spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker

Überfahrt

Was für eine Über­fahrt! 470 See­mei­len von Ísaf­jörður nach Jan May­en. Auf einer 60 Fuß Yacht gegen den Wind.

Wochen­lang hät­ten wir schön ruhi­ges Wet­ter gehabt, aber pünkt­lich zu unse­rer Abrei­se am Mon­tag gab es in Island Sturm­war­nun­gen für Mitt­woch. Somit war der Fall eini­ger­ma­ßen klar. Der Anfang war wun­der­schön, die Aus­fahrt aus Ísaf­jörður, die Pas­sa­ge der äußers­ten Nord­vest­fjor­de Aðal­vik, Horn­vik, … schö­nes Abend­licht, nur ein wenig Dünung, gegen Mit­ter­nacht pas­sier­ten wir den Polar­kreis.

Diens­tag war auch völ­lig in Ord­nung, weit­ge­hend wind­still, nur etwas Dünung. Wobei von eini­gen schon nichts mehr zu sehen war, eher noch was zu hören, was ich aber gar nicht wei­ter beschrei­ben will. Gut, das bleibt auf einem Boot die­ser Grö­ße nicht aus.

Aber dann der Gegen­wind ab Mitt­woch früh, das wäre wirk­lich nicht nötig gewe­sen. Es war wirk­lich nicht schön. Ich spa­re mir wei­te­re Details.

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Dafür haben wir jetzt Jan May­en quer­ab. Die Pas­sa­ge von Sør-Jan, dem süd­li­chen Teil, im schöns­ten Abend­licht. Sturm­wol­ken flie­gen über die Insel, von der Abend­son­ne beleuch­tet, dar­un­ter bizar­re Lava­strö­me, gefro­re­ne Flüs­se aus Stein, mit leuch­ten­den Moo­sen und Flech­ten bewach­sen. Ein irrer Anblick!

Noch fegt hef­ti­ger Wind über die Insel, die Schaum­kro­nen sind hier noch viel häu­fi­ger als auf dem offe­nen Meer. Aber es soll bes­ser wer­den in den nächs­ten Tagen. Dau­men drü­cken!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 13. Juli 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php