spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Lawine in Longyearbyen: Evakuierung teilweise aufgehoben

Lawine in Longyearbyen: Evakuierung teilweise aufgehoben

Wenigstens einige Bewohner von Longyearbyen, die am Wochenende ihre Wohnungen räumen mussten, können jetzt ein Stück weit zum normalen Leben zurückkehren, soweit davon in Anbetracht der Lage überhaupt die Rede sein kann.

In folgenden Adressen ist die Evakuierung aufgehoben und die Bewohner können in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren:

Vei 230 nr. 29, 31, 33, 35, 37 und 39. Das alte Krankenhaus. Nybyen und die Straße dorthin. Der Seitenweg vom Hilmar Rekstens Vei hoch zu den untersten Spisshusene in Vei 230 kann verwendet werden.

Für die weiteren evakuierten Gebiete dauern die Evaluierungen an. Allerdings haben die Bewohner heute zwischen 12 und 14 Uhr wegen günstiger Wetterbedingungen die Möglichkeit, kurz in ihre Wohnungen zu gehen, um die wichtigsten persönlichen Gegenstände zu holen (An- und Abmeldung erforderlich).

Das von der Lawine getroffene Gebiet und die beschädigten Häuser bleiben vollständig gesperrt.

So haben viele im Sommer die „Spisshusene“ gesehen. Diesen Anblick wird es so nicht mehr geben. Der Berg links ist der Sukkertoppen, die Lawine löste sich am Hang hinter dem Mast/Ständer der alten Kohleseilbahn (taubane).

Longyearbyen Lawine

Quelle: Sysselmannen

Zurück
Letzte Änderung: 21. Dezember 2015 · Copyright: Rolf Stange
css.php