spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home

Tages-Archiv: 22. April 2016 − News & Stories


Eis­bär bei Lon­gye­ar­by­en betäubt und aus­ge­flo­gen

Der Sys­sel­man­nen hat beschlos­sen, den Eis­bä­ren zu betäu­ben und aus­zu­flie­gen, was in Zusam­men­ar­beit mit Fach­leu­ten vom Nor­we­gi­schen Polar­in­sti­tut auch prompt so durch­ge­führt wur­de. Der Eis­bär wird nun im Hub­schrau­ber nach Osten geflo­gen, wo man ihn in wei­ter Ent­fer­nung von den Sied­lun­gen wie­der aus­set­zen wird.

Nach Ein­schät­zung von Sys­sel­man­nen und Polar­in­sti­tut war das Betäu­ben und Aus­flie­gen für den Eis­bä­ren scho­nen­der als das Ver­ja­gen mit Hub­schrau­ber und Motor­schlit­ten.

Zwei Fotos von der Akti­on

Der Eis­bär im Advent­da­len bei Lon­gye­ar­by­en kurz nach der Betäu­bung. Er wird noch von Bio­lo­gen unter­sucht, bevor er in den Hub­schrau­ber ver­la­den wird.

Eisbär Longyearbyen

Der Hub­schrau­ber mit dem Eis­bär unter­wegs Rich­tung Osten.

Eisbär Longyearbyen

Eis­bär bei Lon­gye­ar­by­en

Bei Lon­gye­ar­by­en ist ein Eis­bär unter­wegs, zum ers­ten Mal seit Herbst 2014. Die Poli­zei ist mit Hub­schrau­ber und Motor­schlit­ten unter­wegs, um die Situa­ti­on unter Auf­sicht und Kon­trol­le zu behal­ten, wäh­rend zahl­rei­che Schau­lus­ti­ge sich am Orts­rand auf­ge­stellt haben.

Der Eis­bär befin­det sich am Ufer im Advent­da­len, geschätzt 2 km vom Ort ent­fernt. Und ist der (die?) ein­zi­ge, der sich von der Auf­re­gung nicht anste­cken lässt: er liegt, schläft und macht – gar nichts.

Eis­bär im Advent­da­len, geschätzt 2 km von Lon­gye­ar­by­en ent­fernt. Das Foto wur­de aus die­ser Distanz mit lan­ger Brenn­wei­te gemacht.

Eisbär Longyearbyen

Zurück

News-Auflistung generiert am 22. September 2021 um 13:55:08 Uhr (GMT+1)
css.php