spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeArktis-Blog: Jan Mayen, Spitzbergen → Lady Fran­klin­fjord – 03. August 2017

Lady Fran­klin­fjord – 03. August 2017

Rein geo­gra­phisch war der gan­ze Tag bereits ein Höhe­punkt, selbst wenn sonst nichts gewe­sen wäre. Wer war denn schon mal im Lady Fran­klin­fjord? Genau. Wir wol­len ja ger­ne vor allem dahin, wo nicht ohne­hin schon alle ande­ren stän­dig her­um­fah­ren. Da steht der Lady Fran­klin­fjord ganz, ganz weit oben auf der Hit­lis­te.

Man muss sich das nur mal auf der See­kar­te anschau­en. Klar, dass die rie­si­gen Fut­ter­kut­ter hier nicht rein­don­nern. Es bringt schon eine Men­ge Spaß und den einen oder ande­ren klei­ne­ren Adre­na­lin­schub, auf der Fahrt durch den fla­chen Sund süd­lich der Lågøya dem Tie­fen­mes­ser zu fol­gen.

Die­se klei­ne Insel im Lady Fran­klin­fjord soll­te eigent­lich nur der Schau­platz für einen gemüt­li­chen ers­ten Land­gang sein. Auch die­ser Land­gang resul­tier­te dann zunächst in einen klei­nen Adre­na­lin­schub, als gar nicht so weit weg auf ein­mal ein Eis­bär her­um­spa­zier­te. Das tat er (oder wohl eher sie) auch wei­ter ganz gemüt­lich, als wir schon längst wie­der auf der Arc­ti­ca II waren, wohin wir uns natür­lich schleu­nigst ver­krü­melt hat­ten. Es gab noch eini­ge schö­ne Bli­cke auf die Eis­bä­rin, wäh­rend sie dem Ufer folg­te.

Von einem Hügel tief hin­ten im Lady Fran­klin­fjord hat­ten wir einen gran­dio­sen Aus­blick über die kar­ge Ufer­land­schaft im Nor­den und die wil­den Glet­scher im Süden und Osten, die Fran­klin­brea­ne. Im Gegen­satz zu den meis­ten ande­ren Glet­schern Spitz­ber­gens zie­hen sie sich bis­lang nicht zurück, son­dern sind sogar etwas vor­ge­sto­ßen. Im Fjord trie­ben eine Men­ge Eis­ber­ge, schön von der Son­ne ange­schie­nen, wie auch die zer­klüf­te­te Abbruch­kan­te. Die­sen gran­dio­sen Anblick haben wir spä­ter noch aus­gie­big vom Boot aus genos­sen, das Hein­rich vir­tu­os zwi­schen den Eis­ber­gen hin­durch steu­er­te. Ein land­schaft­li­cher Ein­druck, der schon fast grön­län­di­sche Qua­li­tä­ten hat­te! Was in Bezug auf Dimen­sio­nen, Licht und Far­ben schon eini­ges sagen will.

Gale­rie – Lady Fran­klin­fjord – 03. August 2017

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Mit dem Jäder­in­fjord, einer Sei­ten­bucht des Lady Fran­klin­fjord, haben wir dann noch eine wei­te­re sehr abge­le­ge­ne Bucht besucht und einen schö­nen Abend­spa­zier­gang gemacht. Leicht bene­belt, aber die Land­schaft hat­ten wir ja vor­her schon im schöns­ten Son­nen­schein gese­hen, und dafür waren die Licht­stim­mun­gen umso schö­ner!

Was für ein Tag!

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo:

»Der ark­ti­sche Mitt­woch« geht wei­ter!

Die belieb­te online-Ark­tis-Vor­trags­se­rie von und mit Bir­git Lutz und Rolf Stan­ge geht im Dezem­ber 2021 und Janu­ar 2022 wei­ter. Die Eröff­nung am 01. Dezem­ber macht Arved Fuchs! Hier geht es zu den Tickets.

Mein neu­es Buch

Das erzäh­len­de Foto­buch »Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne« ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 06. August 2017 · Copyright: Rolf Stange
css.php