spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeArktis-Blog: Jan Mayen, Spitzbergen → Chermsi­deøya-Lang­grunnod­den – 06. August 2017

Chermsi­deøya-Lang­grunnod­den – 06. August 2017

Auf dem Weg in den Rijpfjord wur­den Eis und Nebel immer dich­ter, so dass wir zu spä­ter Stun­de abdreh­ten. Ein Anker­platz nach dem ande­ren war vom Eis belegt, so dass es wei­ter und wei­ter ging, bis wir bei der Chermsi­deøya schließ­lich ein ruhi­ges Plätz­chen gefun­den haben. Dort gibt es die berühm­ten Geo­gly­phen, wo sie sich alle ver­ewigt haben: die Jäde­rin (Grad­mes­sungs­ex­pe­di­ti­on, 1898), der Kras­sin (Suche nach Nobi­le, 1928), die Nazis (das U-Boot der Hau­de­gen-Mann­schaft, 1944).

Auf dem Weg nach Wes­ten gab es noch ein­mal Treib­eis mit Bar­t­ro­bbe und Wal­ross. Nur die Eis­bär­chen las­sen sich im Eis der­zeit nicht bli­cken.

Gale­rie – Chermsi­deøya-Lang­grunnod­den – 06. August 2017

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Schließ­lich haben wir noch eine wei­te­re Lan­dung auf dem Nord­aus­t­land gemacht, auf dem Lang­grunnod­den. Kommt man ja auch nicht unbe­dingt jeden Tag hin nun geht es durch die Hin­lo­pen­stra­ße nach Süden. Zum ers­ten Mal auf die­ser Fahrt haben wir spür­bar Wind und See­gang, natür­lich von vorn. Nun, es wer­den nur ein paar Stun­den.

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 09. August 2017 · Copyright: Rolf Stange
css.php