spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeArktis-Blog: Jan Mayen, Spitzbergen → Vikin­ge­bugt – 31. August 2019

Vikin­ge­bugt – 31. August 2019

Ges­tern Abend fiel dann der Anker in der Vikin­ge­bugt. Eigent­lich schon tief im Scores­by­sund – wir hat­ten schon mehr als 60 Mei­len zurück­ge­legt, seit wir um das Kap Brews­ter gefah­ren sind – aber so vie­le geschütz­te Anker­plät­ze gibt es an die­ser Küs­te nicht. Schön war es, als die Maschi­ne zum ers­ten Mal seit Grimsey, zum ers­ten Mal seit vier Tagen, abge­stellt wer­den konn­te! Stil­le im Schiff, und alle sit­zen mal wie­der zusam­men um einen Tisch … schön.

Nach einer ruhi­gen Nacht soll­te es dann auch los­ge­hen mit einem ers­ten Land­gang. Es wur­de schließ­lich Zeit, Grön­land unter den Füßen zu spü­ren. Nach so einer Über­fahrt dau­ert es ja immer eine Wei­le, bis die Boo­te wie­der klar gemacht sind, und dann … ein Eis­bär am Ufer! Wer hät­te es gedacht – Eis­bä­ren­sich­tun­gen sind in Grön­land ja wirk­lich nichts All­täg­li­ches. Kurz zuvor hat­ten wir noch dar­über gespro­chen, Sicher­heits­fra­gen und so, aber dass man dann tat­säch­lich einen sieht … wie gesagt, in Grön­land eher sel­ten.

Der Bär stapf­te ein Stück ent­fernt an einem fel­si­gen Hang ent­lang, ließ sich auf einem Schnee­feld nie­der und ging schließ­lich in ein unweg­sa­mes Morä­nen­ge­län­de hin­ein. Nah­auf­nah­men gab es nicht gera­de, aber doch eine schö­ne Beob­ach­tung.

Gale­rie – Vikin­ge­bugt – 31. August 2019

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Wir haben die Plä­ne für unse­ren Land­gang spon­tan geän­dert und sind auf einer klei­nen Insel an Land gegan­gen. Es ist immer wie­der erstaun­lich, wie klei­ne Ark­tis-Inseln, wenn man ihnen nur wirk­lich nahe kommt, sich als Schatz­kis­ten der Natur erwei­sen. Basalt­säu­len wie mit dem Line­al gezo­gen, und die­se Far­ben herbst­li­cher Tun­dra, die Spitz­ber­gen ein­fach nicht hat. Leuch­ten­des Gelb und Rot, das selbst an einem eher grau­en Tag wie heu­te aus sich selbst her­aus leuch­tet.

Ja, und natür­lich die gewal­ti­ge Umge­bung. Über­all trei­ben Eis­stü­cke, gro­ße Glet­scher im Hin­ter­grund, hohe Ber­ge an allen Sei­ten am Ufer.

Nun geht es wei­ter in den Scores­by­sund hin­ein.

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 01. September 2019 · Copyright: Rolf Stange
css.php