spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Neu­es im Nor­den: Bank und Bat­te­rien

Neu­es im Nor­den: Bank und Bat­te­rien

Tra­di­tio­nell über­schla­gen die Ereig­nis­se sich im Nor­den wäh­rend der dunk­len Zeit eher nicht, und dies­be­züg­lich macht die Polar­nacht 2020 zumin­dest bis­lang glück­li­cher­wei­se kei­ne Aus­nah­me. Ein Eis­bär, der neu­lich im Advent­da­len gese­hen wur­de, kam Lon­gye­ar­by­en nicht wei­ter nahe, und es gibt bis­lang auch kei­ne für den Ort rele­van­te Lawi­nen­ge­fahr, wie in ver­gan­ge­nen Win­tern bis hin zu mit­tel­fris­ti­gen Eva­ku­ie­run­gen gan­zer Stra­ßen­zü­ge mehr­fach erlebt.

Aber das heißt ja nichts, das gar nichts los ist. Natür­lich läuft vie­les hin­ter den Kulis­sen zur Bekämp­fung der Coro­na-Kri­se, mit der auch in Lon­gye­ar­by­en wirt­schaf­tich vie­le zu kämp­fen, auch wenn es nach wie vor kei­ne nach­ge­wie­se­ne Coro­na-Infek­ti­on in Spitz­ber­gen gege­ben hat.

Lon­gye­ar­by­en bekommt einen Bat­te­rie­park

Über eines sind alle sich einig: Lon­gye­ar­by­ens Koh­le­kraft­werk, Bau­jahr 1982, ist eine stein­zeit­lich anmu­ten­de Ener­gie­ver­sor­gung für den ansons­ten ziem­lich moder­nen Ort. Eine neue Lösung ist über­fäl­lig. Wie aber genau die aus­se­hen soll, ist eine seit Jah­ren heiß dis­ku­tier­te Fra­ge.

Klar ist, dass wohl alle Lösun­gen, die erneu­er­ba­re Ener­gie loka­ler Her­kunft mit ein­be­zie­hen, eine Form der Ener­gie­spei­che­rung benö­ti­gen wer­den. Dafür wird nun immer­hin der Grund­stein gelegt. Wie die Sval­bard­pos­ten berich­tet, ist im die Finan­zie­rung durch die Gemein­de (Lokals­ty­re) nun weit­ge­hend gesi­chert: Im Bud­get für 2021 sind 40 Mil­lio­nen Kro­nen dafür vor­ge­se­hen. Der Rest soll vom Staats­be­trieb Eno­va auf­ge­bracht wer­den. Ins­ge­samt rech­net man mit Kos­ten von 60 Mil­lio­nen Kro­nen.

Auch im Zusam­men­spiel mit dem exis­tie­ren­den Koh­le­kraft­werk soll der Bat­te­rie­park den Betrieb öko­no­mi­scher und umwelt­freund­li­cher machen, indem Ver­brauchs­spit­zen über Bat­te­rie­strom auf­ge­fan­gen wer­den kön­nen. So kann der Grund­last­be­trieb im Kraft­werk redu­ziert wer­den. Aktu­ell ist das Kraft­werk, das 1982 für einen deut­lich klei­ne­ren Ort kon­zi­piert und gebaut wur­de, mehr als aus­ge­las­tet, und Strom­aus­fäl­le kom­men in Lon­gye­ar­by­en kein sel­te­nes Phä­no­men.

Kraftwerk Longyearbyen

Das Kraft­werk in Lon­gye­ar­by­en: eine sehr fos­si­le Ener­gie­lö­sung.

Der Bat­te­rie­park soll in direk­ter Nach­bar­schaft zum Kraft­werk ent­ste­hen.

Die Bank gewinnt doch nicht immer

Meis­tens gewinnt die Bank, aber nicht immer. Auf­grund eines stark kri­ti­sier­ten Beschlus­ses der SpareBan­ken Nordnor­ge schloss die ein­zi­ge Bank­fi­lia­le Lon­gye­ar­by­ens am 18. Dezem­ber. Die meis­ten All­tags­dienst­leis­tun­gen sind über das Inter­net zugäng­lich, aber natür­lich sind vie­le skep­tisch, ob das in allen Fäl­len funk­tio­nie­ren wird, die tra­di­tio­nell über direk­ten Kon­takt abge­wi­ckelt wer­den. Dazu kom­men vie­le nicht-Nor­we­ger, die in Lon­gye­ar­by­en leben und sich etwa bei Eröff­nung eines Kon­tos aus­wei­sen müs­sen. Dies soll künf­tig in der Post mög­lich sein.

Dazu kommt die Fra­ge der Ver­sor­gung mit Bar­geld, die auch für Tou­ris­ten nicht unwich­tig ist. Der ein­zi­ge Geld­au­to­mat Spitz­ber­gens ist schon seit Mona­ten außer Betrieb, da es Pro­ble­me mit dem Her­bei­schaf­fen von Bar­geld gibt. Hier ist noch unklar, wie eine künf­ti­ge Lösung aus­se­hen könn­te. Die Nut­zung bar­geld­lo­ser Zah­lungs­me­tho­den ist in Nor­we­gen weit fort­ge­schrit­ten, aber vie­le wol­len auf Bar­geld letzt­lich doch nicht ver­zich­ten und es ist ein gesetz­lich vor­ge­schrie­be­nes Zah­lungs­mit­tel, das wei­ter­hin flä­chen­de­ckend ange­bo­ten wer­den muss.

Den­noch schloss die Filia­le der SpareBan­ken in Lon­gye­ar­by­en letz­te Woche trotz loka­ler Pro­tes­te end­gül­tig. Das Per­so­nal wur­de von meh­re­ren Chö­ren fei­er­lich ver­ab­schie­det, und die Zere­mo­nie ende­te in der belieb­ten Knei­pe Karls­ber­ger Puben fast direkt gegen­über der Bank.

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo:

»Der ark­ti­sche Mitt­woch« geht wei­ter!

Die belieb­te online-Ark­tis-Vor­trags­se­rie von und mit Bir­git Lutz und Rolf Stan­ge geht im Dezem­ber 2021 und Janu­ar 2022 wei­ter. Die Eröff­nung am 01. Dezem­ber macht Arved Fuchs! Hier geht es zu den Tickets.

Mein neu­es Buch

Das erzäh­len­de Foto­buch »Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne« ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 23. Dezember 2020 · Copyright: Rolf Stange
css.php