spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Loka­ler Tou­ris­mus-Bran­chen­ver­band gegen Boy­kott rus­si­scher Sied­lun­gen

Loka­ler Tou­ris­mus-Bran­chen­ver­band gegen Boy­kott rus­si­scher Sied­lun­gen

Wäh­rend der bru­ta­le, völ­ker­rechts­wid­ri­ge rus­si­sche Angriffs­krieg gegen die Ukrai­ne tobt, fragt man sich in Lon­gye­ar­by­en, wie man mit den Nach­barn in den rus­si­schen Sied­lun­gen Bar­ents­burg und Pyra­mi­den umge­hen soll. Ein Teil der Bevöl­ke­rung von Bar­ents­burg ist ukrai­nisch.

Die wich­ti­ge Win­ter­sai­son ist ange­lau­fen, und die Tou­ris­mus­bran­che hat sich nach den schwe­ren Coro­na­jah­ren eigent­lich auf eine erfolg­rei­che Sai­son gefreut. Tages­tou­ren nach Bar­ents­burg, unter­ge­ord­net auch zum wei­ter ent­fern­ten Ort Pyra­mi­den, gehö­ren zu den wich­tigs­ten und bis­lang belieb­tes­ten Ange­bo­ten.

Nun fragt man sich inner­halb der Bran­che, wie mit den Besu­chen in den rus­si­schen Sied­lun­gen ange­sichts des rus­si­schen Krie­ges gegen die Ukrai­ne und der inter­na­tio­na­len Sank­tio­nen und ande­rer Reak­tio­nen. Der loka­le Tou­ris­mus-Bran­chen­ver­band Sval­bard Rei­se­livs­råd hat die Fra­ge nun dis­ku­tiert und dazu auch Oslo­er Behör­den um Rat gebe­ten.

Barentsburg

Bar­ents­burg: sonst auch im Win­ter ein belieb­tes Tou­ren­ziel, nun umstrit­ten.

Im Ergeb­nis soll es laut Sval­bard Rei­se­livs­råd kei­nen Boy­kott der rus­si­schen Sied­lun­gen geben. Der Ver­band argu­men­tiert, dass Sank­tio­nen von staat­li­chen Akteu­ren ver­hängt wer­den sol­len, und das loka­le, pri­va­te Aktio­nen nicht gewünscht sind. Zudem wird ange­führt, dass ein Boy­kott die loka­len Ange­stell­ten viel stär­ker tref­fen wür­de als Putin und sei­ne Regie­rung und die übri­gen Ver­ant­wort­li­chen für die rus­si­schen Ver­bre­chen in der Ukrai­ne. Man habe zu ver­ste­hen bekom­men, dass behörd­li­cher­seits ein mög­lichst nor­ma­les Ver­hält­nis auf loka­ler Ebe­ne zwi­schen den Sied­lun­gen gewünscht sei, wie der Sval­bard Rei­se­livs­råd der Sval­bard­pos­ten mit­teil­te. Daher gibt der Ver­band kei­ne Emp­feh­lung für einen Boy­kott.

Ein­zel­ne Mit­glie­der hat­ten dazu auf­ge­for­dert, es gab auch Stor­nie­run­gen gebuch­ter Fahr­ten. Laut Sval­bard Rei­se­livs­råd ist es jedem ein­zel­nen Betrieb über­las­sen, Tou­ren nach Bar­ents­burg oder Pyra­mi­den anzu­bie­ten oder auch nicht, und der buchen­de Kun­de hat natür­lich ohne­hin die Wahl, von der Buchung eines Aus­flu­ges in die­se Orte abzu­se­hen.

Abschlie­ßend mein Ceter­um cen­seo:

Das neue Buch

Das erzäh­len­de Foto­buch »Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (3): Die Bären­in­sel und Jan May­en« ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den ;-)! (Hier kli­cken!)

Die Rei­sen 2022

Im Som­mer 2022 sind wir erst­mals mit der klei­nen, aber sehr fei­nen Mean­der in Spitz­ber­gen unter­wegs! Hier gibt es wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu unse­ren Ark­tis-Rei­sen 2022.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 02. März 2022 · Copyright: Rolf Stange
css.php