spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
pfeil Unterhaltsamer Arktis-Lesestoff: Scoresbysund Hot Dogs pfeil
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Fei­er zum 17. Mai ohne Kin­der aus Barents­burg

Fei­er zum 17. Mai ohne Kin­der aus Barents­burg

Der 17. Mai ist der nor­we­gi­sche Natio­nal­fei­er­tag und wird über­all im Land mit viel Begeis­te­rung und gro­ßer öffent­li­cher Anteil­nah­me gefei­ert, auch in Lon­gye­ar­by­en.

Dort gehör­te es zur lan­ge gepfleg­ten, guten Pra­xis, dass die Nach­barn aus Barents­burg an den Fei­er­lich­kei­ten teil­nah­men. Es kamen sowohl offi­zi­el­le Ver­tre­ter der Gru­ben­ge­sell­schaft Trust Ark­ti­ku­gol und des Kon­su­lats, die an zen­tra­len Stel­len der Fei­er­lich­kei­ten Rede­bei­trä­ge bei­steu­er­ten, als auch Kin­der, die in Lon­gye­ar­by­en mit den dort ansäs­si­gen Kin­dern zusam­men kamen.

17. Mai, Longyearbyen

Reprä­sen­tan­ten aus Barents­burg hiel­ten neben Sys­sel­man­nen (heu­te: Sys­sel­mes­ter) und dem Bür­ger­meis­ter von Lon­gye­ar­by­en Reden zum 17. Mai (Archiv­bild von 2019).

Die offi­zi­el­len Ver­tre­ter waren die­ses Jahr nicht ein­ge­la­den wor­den, die Kin­der und deren „not­wen­di­ge Beglei­tung“ aber schon. Deren Teil­nah­me war aber laut Sval­bard­pos­ten von Barents­burg „nach inter­ner Dis­kus­si­on“ abge­sagt wor­den. Damit kam es im Rah­men der Fei­er­lich­kei­ten zu die­sem 17. Mai nicht zu einer Begeg­nung zwi­schen den Nach­barn Lon­gye­ar­by­en Barents­burg. Eigent­lich war geplant, dass die Kin­der aus Lon­gye­ar­by­en und Barents­burg zusam­men sin­gen.

Die Ver­wal­tung in Lon­gye­ar­by­en hofft, dass die Ent­wick­lung bald wie­der eine Nor­ma­li­sie­rung der nach­bar­schaft­li­chen Bezie­hun­gen zulas­sen.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 18. Mai 2022 · Copyright: Rolf Stange
css.php