spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
pfeil Seite der Woche: Langeøya pfeil
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Vor­trä­ge, Nor­we­gisch Schnup­per­kurs, Ant­ark­tis-Buch, Spitz­ber­gen Segel­rei­sen 2023

Vor­trä­ge, Nor­we­gisch Schnup­per­kurs, Ant­ark­tis-Buch, Spitz­ber­gen Segel­rei­sen 2023

Heu­te liegt der letz­te Vor­trag mei­ner Ark­tis-online-Rei­he genau eine Woche zurück. Die Rei­he mit sechs jeweils rund zwei­stün­di­gen, prall­voll infor­ma­ti­ven und üppig illus­trier­ten Aben­den war für mich eine gute, aber auch inten­si­ve Zeit. Gut scheint es auch aus der Per­spek­ti­ve der Zuschau­en­den gewe­sen zu sein, das ent­neh­me ich jeden­falls den Rück­mel­dun­gen.

Auch an die­ser Stel­le will ich noch mal allen, die dabei waren, einen gro­ßen Dank sagen – Dan­ke für das Inter­es­se, das Dabei­sein, sei es über Tei­le der Rei­he oder gar alle Aben­de hin­weg!

Am letz­ten Abend ging es trotz der Über­schrift „Ark­tis online“ in die Ant­ark­tis, da muss man begriff­lich mal fle­xi­bel sein 🙂 Moti­va­ti­on genug, mein Ant­ark­tis-Buch­pro­jekt wie­der etwas vor­an zu brin­gen. Und schon ist wie­der ein Kapi­tel­chen fer­tig! Gedruckt gibt es bis­lang nur ein ein­zi­ges Exem­plar, das Buch ist ja noch nicht fer­tig, das wird auch noch dau­ern. Aber man kann sich ja schon mal dar­auf freu­en … bestel­len kann man das noch nicht, aber wer es auf kei­nen Fall ver­pas­sen will, kann den Spitzbergen.de-Newsletter abon­nie­ren (das geht ganz unten auf die­ser oder jeder ande­ren Sei­te).

Antarktis-Buch

Die Ant­ark­tis: letz­te Woche im Vor­trag, künf­tig auch als Buch.
Im Hin­ter­grund ist übri­gens Robert Scotts Hüt­te am Cape Evans im Ross­meer zu sehen.

Das Ant­ark­tis-Buch ist nicht das ein­zi­ge Buch­pro­jekt, das der­zeit Fort­schrit­te macht. Eine neue Auf­la­ge des eng­li­schen Spitz­ber­gen-Rei­se­füh­rers ist nun im Druck. Und es scheint so zu sein, als wür­de es abseh­bar tat­säch­lich end­lich auch Ebook-Aus­ga­ben des Rei­se­füh­rers geben kön­nen. Wenn das die­ses Mal klappt, dann wird es auch eine Ebook-Aus­ga­be des deut­schen Spitz­ber­gen-Rei­se­füh­rers geben, der ja letz­tes Jahr aktua­li­siert wur­de. Dau­men drü­cken – es ist nicht der ers­te Anlauf mit dem Ebook-Pro­jekt. Das The­ma ist tech­nisch kom­pli­zier­ter, als ich es mir initi­al vor­ge­stellt hat­te, vor allem wenn es um Bücher mit sehr vie­len Abbil­dun­gen geht.

Nor­we­gisch Schnup­per­kurs „Norsk på rei­sen“

Als klei­nen Aus­stieg aus den gemein­sa­men online-Vor­trags­aben­den machen Kris­ti­na und ich nächs­te Woche, am 1.3., um 19.30 noch mal unse­ren Nor­we­gisch-Schnup­per­kurs „Norsk på rei­sen“. In 1,5 Stun­den lernt man zwar nicht flie­ßend nor­we­gisch, kann danach aber bei der nächs­ten Nord­land­rei­se schon eini­ges mehr gut lesen, rich­tig aus­spre­chen und zumin­dest på norsk einen Kaf­fee bestel­len, was vor Ort immer sehr gut ankommt! Wer Inter­es­se hat, fin­det hier mehr Infor­ma­tio­nen zu „Norsk på rei­sen“ – die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt, da alle bei klei­nen Kon­ver­sa­ti­ons­übun­gen zu Wort kom­men sol­len.

Spitzbergen unter Segeln 2023, Albertinibukta

Nor­we­gisch-Schnup­per­kurs „Norsk på rei­sen“ am 1. März.

Spitz­ber­gen unter Segeln 2023: Dabei­sein ist alles!

Der Ark­tis-Som­mer 2023 rückt näher – mit Blick auf die poli­ti­sche Ent­wick­lung in Spitz­ber­gen mög­li­cher­wei­se der letz­te Som­mer, in dem die Fahr­ten „Spitz­ber­gen unter Segeln“ so statt­fin­den kön­nen, wie wir das nun vie­le Jah­re lang gemacht und geliebt haben. Wer die­ses Jahr dabei sein will, fin­det auf unse­ren Rei­sen Ark­tis 2023 noch ein paar freie Plät­ze.

Spitzbergen unter Segeln 2023

Spitz­ber­gen unter Segeln 2023: mit SV Anti­gua, SV Mean­der und SY Arc­ti­ca II
(letz­te­re ist hier in der Alber­ti­ni­buk­ta, Nord­aus­t­land, zu sehen.

Was die Zukunft ab 2024 an Mög­lich­kei­ten für Spitz­ber­gen bringt, wis­sen wir nicht. Irgend­was wird es schon wei­ter­hin geben, aber so wie es aus­sieht, wohl nicht das, was wir bis­lang gehabt und geschätzt haben. Das müs­sen wir wei­ter­hin abwar­ten, gesi­cher­te Infor­ma­tio­nen dar­über gibt es bis­lang wei­ter­hin nicht.

Spitzbergen.de unter­stüt­zen …

Und zugu­ter­letzt – wer die Bei­trä­ge auf die­sen Sei­ten bis zum Ende liest, hat sicher schon wahr­ge­nom­men, dass man den Betrieb der Web­sei­te Spitzbergen.de unter­stüt­zen kann (wenn nicht: direkt unter die­sem Bei­trag steht mehr dazu). Eine so gro­ße Web­sei­te erfor­dert stän­dig tech­ni­sche War­tung, und das kos­tet, auch für die gro­ßen Tei­le die­ser Sei­te, die völ­lig ohne wirt­schaft­li­che Gedan­ken stän­dig aktua­li­siert und neu erstellt wer­den, auch wenn das oft erst mal gar nicht ins Auge fällt. Die aller­meis­ten Sei­ten­be­trei­ber reagie­ren dar­auf, indem sie ihre Sei­ten mit Online­wer­bung zupflas­tern. Das konn­te ich bis­lang ver­mei­den und dabei möch­te ich auch künf­tig ger­ne blei­ben kön­nen. Hel­fen Sie mir dabei!

Allen, die Spitzbergen.de jetzt schon unter­stüt­zen, möch­te ich einen herz­li­chen Dank aus­spre­chen! Der­zeit sind tol­le Bonus-Sei­ten mit wirk­lich ein­zig­ar­ti­gem Bild­ma­te­ri­al für alle Unter­stüt­ze­rin­nen und Unter­stüt­zer in Arbeit … 🙂 dem­nächst mehr dazu.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 24. Februar 2023 · Copyright: Rolf Stange
css.php