spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Erdbeben im Storfjord

Erdbeben im Storfjord

In der Nacht zum 20. Februar um 03.46 Uhr ereignete sich im Storfjord, nahe der Ostküste Spitzbergens, das kräftigste der bislang registrierten Erdbeben der Inselgruppe, das in den Siedlungen deutlich wahrnehmbar war, jedoch nicht zu Schäden führte. Das Epizentrum liegt 120 km von Longyearbyen entfernt und ist nahe einer alten geologischen Störung, die möglicherweise durch Spannungen reaktiviert wurde, welche von Bewegungen am Mittelatlantischen Rücken in der Framstraße zwischen Spitzbergen und Grönland ausgehen. Das Beben erreichte Stärke 6,2 auf der Richterskala. Spitzbergen ist ansonsten seismisch insgesamt sehr ruhig.

Im März wurden an einigen Gebäuden (u.a. Kraftwerk) in Longyearbyen kleinere Risse festgestellt, die vermutlich auf das Erdbeben zurückgehen.

Die ungefähre Lage des Epizentrums (roter Punkt). Die grünen Symbole markieren die aktiven Siedlungen.

Mehr: Norwegisches Polarinstitut

Zurück
Letzte Änderung: 09. Dezember 2016 · Copyright: Rolf Stange
css.php