spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Austfonna und Vestfonna von Klimaänderung wenig beeinflusst

Austfonna und Vestfonna von Klimaänderung wenig beeinflusst

Die Eiskappen Vestfonna und Austfonna/Vegafonna bedecken mit 2450 beziehungsweise 8450 km2 den größten Teil des Nordaustland, der zweitgrößten Insel im Nordosten Svalbards. Beide Eiskappen wurden in jüngerer Vergangenheit, während des kürzlich zu Ende gegangenen internationalen Polarjahres, intensiv von Glaziologen untersucht. Eines der vorläufigen Ergebnisse lautet, dass beide Eiskappen derzeit anscheinend stabil und von der Klimaänderung nicht beeinflusst zu sein scheinen.

Kleinere Gletscher Spitzbergens hingegen sind in den letzten Jahrzehnten deutlich geschrumpft; ein Trend, der sich derzeit zu beschleunigen scheint.

Die Abbruchkante der Eiskappe Austfonna an der Südküste des Nordaustland.

Quelle: Svalbardposten

Zurück
Letzte Änderung: 11. Oktober 2011 · Copyright: Rolf Stange
css.php