spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home

Tages-Archiv: 15. Oktober 2014 − News & Stories


Eis­bär in Lon­gye­ar­by­en

Eis­bär in Lon­gye­ar­by­en: Mehr­fach im Lauf des Som­mers wur­den Eis­bä­ren in der nähe­ren Umge­bung von Lon­gye­ar­by­en gese­hen, etwa in Hior­th­hamn auf der ande­ren Sei­te des Advent­fjord, 3 Kilo­me­ter vom Ort ent­fernt, und im benach­bar­ten Advent­da­len.

Am letz­ten Sonn­tag (12.10.) wur­de ein Eis­bär öst­lich des Isdam­men (der Trink­was­ser­see) gese­hen, weni­ge Kilo­me­ter von Lon­gye­ar­by­en ent­fernt und nahe bei der Advent­da­len-Stra­ße. Der „Höhe­punkt“ war aber heu­te (Mitt­woch, 15.10.) früh erreicht, als ein Eis­bär durch den Orts­teil von Lon­gye­ar­by­en spa­zier­te, der dem Advent­da­len am nächs­ten liegt. In den frü­hen Mor­gen­stun­den war der Eis­bär vom Advent­fjord gekom­men und bei Inge­niør Paul­sen (ein Geschäft am Orts­rand) vor­bei­spa­ziert, dann wei­ter in Rich­tung der Wohn­häu­ser, direkt ent­lang der Wohn­haus­rei­he (Vei 238) und teil­wei­se zwi­schen den Häu­sern wei­ter und schließ­lich wie­der Rich­tung Advent­da­len. Am ers­ten Hun­de­hof, zu Fuß nur weni­ge Minu­ten vom Ort ent­fernt, wur­de der Eis­bär schließ­lich von der zwi­schen­zeit­lich alar­mier­ten Poli­zei gesich­tet und Rich­tung Advent­da­len ver­trie­ben, wo er sich in ein Sei­ten­tal, das Mälarda­len, ver­zog. Die Poli­zei (Sys­sel­man­nen) beob­ach­te­te dies vom Hub­schrau­ber aus, um sicher­zu­stel­len, dass der Eis­bär sich zumin­dest zunächst vom Ort ent­fernt hat.

Anwoh­ner beka­men einen Schre­cken, als sie direkt neben ihren Häu­sern die Eis­bä­ren­spu­ren sahen. Fuß­gän­ger­ver­kehr ist zu jeder Tages- und Nacht­zeit üblich, und der Gedan­ke, beim Heim­weg von Schu­le, Arbeit oder Knei­pe einem Eis­bä­ren gegen­über­zu­ste­hen, ist ziem­lich unge­müt­lich. Immer­hin schließt in Lon­gye­ar­by­en kaum jemand die Tür ab, so dass so ziem­lich jedes Wohn­haus im Not­fall Zuflucht bie­tet.

Der Sys­sel­man­nen for­dert alle zu erhöh­ter Auf­merk­sam­keit auf, ins­be­son­de­re in der nun anbre­chen­den, dunk­len Zeit.

Die­ses Mal war der Eis­bär nicht, wie hier im Bild von Ende August, in Hior­th­hamn, son­dern in Lon­gye­ar­by­en, im Orts­teil zum Advent­da­len. Mög­li­cher­wei­se han­delt es sich um das­sel­be Tier.

Eisbär bei Longyearben

Quel­le: Sys­sel­man­nen

Zurück

News-Auflistung generiert am 22. September 2021 um 14:17:54 Uhr (GMT+1)
css.php