spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeArktis-Blog: Jan Mayen, Spitzbergen → Brås­vell­breen, Vibe­buk­ta – 24. Juli 2016

Brås­vell­breen, Vibe­buk­ta – 24. Juli 2016

Ein gro­ßer Vor­teil der Fahrt außen ums Nord­aus­t­land her­um besteht ja dar­in, dass man zwangs­läu­fig an einem gro­ßen Teil der ewig lan­gen Abbruch­kan­te des Nord­aus­t­land ent­lang­fährt. Die­se Glet­scher­front, die nörd­lichs­te der lan­gen Halb­ku­gel – Quatsch, die längs­te der nörd­li­chen Halb­ku­gel – ist ja schon phä­no­me­nal, wenn man nur ein paar Mei­len dar­an ent­lang­fährt. Aber wenn man das mehr als einen hal­ben Tag lang macht, dann ist das noch, nun ja, abge­fah­re­ner. Es hört ein­fach nicht auf, eine unend­li­che Wand aus Eis, Kilo­me­ter um Kilo­me­ter. Ein Teil davon ist in den letz­ten Jah­ren auch noch vor­ge­sto­ßen, dort trei­ben nun Eis­ber­ge in gro­ßer Anzahl her­um.

Gale­rie Brås­vell­breen, Vibe­buk­ta – 24. Juli 2016

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Bes­te Bedin­gun­gen für einen Land­gang hat­ten wir dann in der Vibe­buk­ta. Wir haben ja eini­ge Wie­der­ho­lungs­tä­ter an Bord, etwa von 2011, als dort ein Eis­bär an Land stand, so dass wir abbre­chen muss­ten, bevor es los­ge­gan­gen war, oder von 2015, als mei­len­weit alles mit Eis voll war. Umso schö­ner, nun doch ein­mal hin­zu­kom­men, für klei­ne und etwas län­ge­re Wan­de­run­gen und Aus­bli­cke von Strand und Hügel über Eis­kap­pe und in die Erd­ge­schich­te.

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 12. August 2016 · Copyright: Rolf Stange
css.php