spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Eis­bär auf Prins Karls For­land erschos­sen

Eis­bär auf Prins Karls For­land erschos­sen

Die trau­ri­gen Nach­rich­ten um blu­ti­ge Zusam­men­stö­ße zwi­schen Men­schen und Eis­bä­ren auf Spitz­ber­gen wol­len nicht auf­hö­ren: Am 09. August wur­de in der Bucht Sel­vå­gen auf Prins Karls For­land vor der West­küs­te von Spitz­ber­gen ein Eis­bär erschos­sen.

Bei dem Tier han­del­te es sich um eine zwei Jah­re alte Eis­bä­ren, die 155 kg wog.

Seit dem 01. August befand sich ein Zelt­la­ger mit 6 rus­si­schen Wis­sen­schaft­lern in Sel­vå­gen. Die Eis­bä­rin befand sich, soweit bekannt, am 09. August zum ers­ten Mal in der Nähe des Lagers. Als sie etwa 130 (in Wor­ten: ein­hun­dert­drei­ßig!) Meter ent­fernt war, schoss einer der Wis­sen­schaft­ler mit einer Signal­pis­to­le. Mehr oder weni­ger unmit­tel­bar danach schoss ein ande­rer Camp­be­woh­ner 2 schar­fe Schüs­se aus einem Gewehr ab, von denen min­des­tens einer die Eis­bä­rin aus besag­ter Ent­fer­nung von 130 Meter getrof­fen haben muss.

Das ver­letz­te Tier floh ins Was­ser und starb dort bald. Sie wur­de von den Rus­sen mit einem Seil zum Ufer gezo­gen.

Der Vor­fall ereig­ne­te sich um 22 Uhr. Der Sys­sel­man­nen wur­de erst etwa 12 Stun­den spä­ter infor­miert. Gesetz­lich vor­ge­schrie­ben ist in sol­chen Fäl­len, die Behör­den so schnell wie mög­lich zu infor­mie­ren.

Nach Abschluss der lau­fen­den Unter­su­chun­gen wird der Fall dem Staats­an­walt in Troms og Finn­mark (Nord­nor­we­gen) über­ge­ben.

Wei­te­re Details wur­den zunächst nicht ver­öf­fent­licht, aber die Ent­fer­nung von 130 Metern und die schnel­le Abfol­ge der Schüs­se aus Signal­pis­to­le und Gewehr legen nahe, dass nicht ernst­haft ver­sucht wur­de, die Begeg­nung unblu­tig zu been­den und das Leben der Eis­bä­rin zu scho­nen.

Die Bucht Sel­vå­gen weni­ge Tage vor dem Abschuss der Eis­bä­rin am 09. August.

Spitzbergen: Selvågen

Quel­le: Sval­bard­pos­ten

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo:

»Der ark­ti­sche Mitt­woch« geht wei­ter!

Die belieb­te online-Ark­tis-Vor­trags­se­rie von und mit Bir­git Lutz und Rolf Stan­ge geht im Dezem­ber 2021 und Janu­ar 2022 wei­ter. Die Eröff­nung am 01. Dezem­ber macht Arved Fuchs! Hier geht es zu den Tickets.

Mein neu­es Buch

Das erzäh­len­de Foto­buch »Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne« ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 23. August 2016 · Copyright: Rolf Stange
css.php