spitzbergen-3
fb  Polare Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  
Marker

Hornsund – 24. Juli 2018

Der Wind, der uns gestern Nacht aus dem Hornsund entgegenkam, war ziemlich beeindruckend. Der Ankerplatz in Gåshamna erwies sich als suboptimal, obwohl beide Anker am Boden lagen; zu später Stunde mussten beide wieder gehoben werden und wir repositionierten in die Adriabukta. Eine lebhafte Nacht mit wenig Schlaf.

Mendeleevbreen

Immerhin war es vormittags zunächst still und ruhig, so dass wir uns an Land die Füße vertreten konnten. Bald nahm der Wind allerdings wieder zu, zudem aus der falschen Richtung, so dass wir uns recht bald wieder aus dem Staub gemacht haben. Nicht schlimm, da es ohnehin nass und neblig war.

Burgerbukta

Tief hinten im Hornsund, bei den großen Gletschern, klarte es immerhin deutlich auf.

Den Abschluss dieses graufeuchten, aber trotzdem schönen Tages bildete eine beeindruckende Sammlung Eisberge, die wir uns mit den Zodiacs aus der Nähe angeschaut haben.

Zurück
Letzte Änderung: 30. Juli 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php