spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeArktis-Blog: Jan Mayen, Spitzbergen → Bellsund – 25. Juli 2018

Bellsund – 25. Juli 2018

Die Dünung auf dem nächt­li­chen Weg vom Horn­sund in den Bellsund hat­te nicht gera­de dazu bei­getra­gen, die Nacht erhol­sam zu gestal­ten, und die meis­ten waren froh, als wir zu spä­ter oder eher schon frü­her Stun­de wie­der in den Schutz der Küs­te kamen.

Tom­tod­den

Tomtodden

Wir lie­ßen es recht ruhig ange­hen und mach­ten zunächst eine klei­ne Wan­de­rung ent­lang des Ufers im Recher­chefjord. 1764 hat­te eine rus­si­sche Expe­di­ti­on hier eine gan­ze Sied­lung mit 16 Hüt­ten gebaut. Rolf erzähl­te von die­ser Expe­di­ti­on und von ande­ren Aben­teu­ern wie der fran­zö­si­schen Recher­che-Expe­di­ti­on, die täg­lich für wis­sen­schaft­li­che Mes­sun­gen auf das Obser­va­to­rief­jel­let gestie­gen waren, des Kreuz­fahrt­schif­fes Mon­te Cer­van­tez, die 1928 leck­ge­schla­gen hier Schutz such­te (sie sank im Janu­ar 1930 vor Ushua­ia), der tou­ris­ti­schen Hoff­nun­gen des Kon­sul Gjæ­ver, von denen eine wind­schie­fe Hüt­te geblie­ben waren, und der 8 eng­li­schen Wal­fän­ger, die 1630 ver­se­hent­lich zurück­ge­las­sen und 1631 in gutem Zustand wie­der vor­ge­fun­den wor­den waren. Viel Geschich­te für einen klei­nen Fjord. Das ältes­te Stück­chen Geschich­te waren aber die geo­lo­gi­schen Zeu­gen einer Eis­zeit vor über 600 Mil­lio­nen Jah­ren, die heu­te wie­der ans Licht gekom­men waren, nur um schon wie­der von einem Glet­scher zu einer Morä­ne auf­ge­scho­ben zu wer­den!

Snat­cher­pyn­ten

Snatcherpynten

Snat­cher­pyn­ten

Snatcherpynten

Nach­mit­tags setz­ten wir zuerst unse­re Trek­king­grup­pe an Land. Die­ser klei­ne, muti­ge Hau­fen brann­te dar­auf, mit Zelt und Ruck­sack los­zu­zie­hen, und mach­te sich mit Alex an die Que­rung des Nathorst Lan­des vom Van Mijen­fjord zum Van Keu­len­fjord. Heu­te muss­te es end­lich mal los­ge­hen, all­zu vie­le wei­te­re Chan­cen wür­de es nicht mehr geben! Die ver­blie­be­ne Mehr­heit zog noch über die Akseløya, ein ganz erstaun­li­ches Stück­chen geo­lo­gisch-land­schaft­li­cher Archi­tek­tur.

Snat­cher­pyn­ten

Snatcherpynten

Akseløya

Akseløya

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 30. Juli 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php