spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeArktis-Blog: Jan Mayen, Spitzbergen → Isøya­ne & Kapp Bort­hen – 16. August 2018

Isøya­ne & Kapp Bort­hen – 16. August 2018

Das Sør­kapp hat­te sich die­ses Mal als Stück Kuchen erwie­sen, wie der Eng­län­der zu sagen pflegt 🙂 von See­gang konn­te kaum die Rede sein. Wir sind noch ein gutes Stück die West­küs­te hin­auf­ge­tu­ckert, damit wir den Isfjord dann dem­nächst in Reich­wei­te haben. Da es wind- und see­tech­nisch wei­ter­hin ruhig war und blei­ben soll­te, haben wir zu spä­ter oder eher schon wie­der zu frü­her Stun­de den Anker bei den Isøya­ne fal­len gelas­sen, vor den gro­ßen Torell­b­rea­ne. Ham­mer­land­schaft!

Isoya­ne

Isoyane

Auf die Isøya­ne woll­te ich schon, seit ich den­ken kann, und heu­te soll­te die Gele­gen­heit sein. Ein klei­ner, gemüt­li­cher Spa­zier­gang auf einer Insel, die nicht mal einen Kilo­me­ter im Durch­mes­ser misst, ohne nen­nens­wer­te Erhe­bun­gen, das war genau das Rich­ti­ge heu­te. Da die ufer­na­hen Gewäs­ser sehr flach und fel­sig sind, ist die Lan­dung nicht ganz tri­vi­al, aber nach ein paar Anläu­fen hat­ten wir die rich­ti­ge Stel­le gefun­den und dort konn­ten wir alle pri­ma an Land. Was soll ich sagen, ein wun­der­ba­res Insel­chen! Die saf­tig­grü­ne, wei­che Tun­dra lässt erah­nen, wie vie­le Genera­tio­nen von Eide­ren­ten, Gän­sen, Küs­ten­see­schwal­ben, Raub­mö­wen und wei­te­ren Feder­tie­ren hier Jahr für Jahr die Insel dün­gen. Das fri­sche Grün erfreut Auge, Herz und See­le, nach den vie­len Tagen Polar­wüs­te und Glet­scher im Osten und Nor­den! Am beein­dru­ckends­ten war aber viel­leicht die Küs­ten­li­nie mit ihren klei­nen Buch­ten, aus­ge­dehn­ten Gezei­ten­platt­for­men im Fels und zahl­lo­sen Fel­sen.

Isoya­ne

Isoyane

Nicht weit ent­fernt liegt das Kapp Bort­hen. Auch so ein Ort, von dem man sich meis­tens bes­ser fern­hält. Nur wenn es rich­tig ruhig ist, dann kann man dort hin. Eine wei­te, fla­che Ebe­ne liegt zwi­schen Küs­te und Ber­gen, so flach, dass man dort mit einem Flug­zeug lan­den könn­te. Genau das hat die Besat­zung eines deut­schen Kampf­flug­zeu­ges im Sep­tem­ber 1942 getan, nach­dem ihr Flug­zeug beim Angriff auf einen Kon­voi beschä­digt wor­den war.

Kapp-Bort­hen

Kapp-Borthen

Bei ruhi­ger See und Son­ne damp­fen wir nun nach Nor­den, Rich­tung Isfjord. Bald wird der Kreis sich schlie­ßen.

Kapp-Bort­hen

Kapp-Borthen

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 17. August 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php