spitzbergen-3
fb  Polare Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  
Marker
Home* Reiseberichte & FotosArktis-Blog: Jan Mayen, Spitzbergen → Sonne in Barentsburg und Sandsturm im Adventfjord

Sonne in Barentsburg und Sandsturm im Adventfjord

Und schon wieder ein sonniger Tag! Wer würde sich nicht darüber freuen? Über „still“ reden wir später noch.

Einige haben etwas Startschwierigkeiten am frühen Morgen, aber wir ziehen los ins sonnige Barentsburg und erkunden den Ort in Theorie und Praxis. Mit leichter Anpassung der Route der Stadtführung gelingt diese sogar fast durchgehend im Sonnenschein! Ein spannender Eindruck, der unser Spitzbergen-Erlebnis visuell kontrastreich und historisch gehaltvoll abrundet.

Barentsburg

Michelle van Dijk erzählt in Barentsburg über die wenig bekannte holländische Geschichte des Ortes.

Barentsburg

Schöner Morgen in Barentsburg.

Barentsburg

Lenin 12 Stunden später (vergleiche Foto im Blog von gestern).

Später setzen wir Kurs über den Isfjord, um in der Ymerbukta Abschied von Spitzbergens schöner Natur zu nehmen. Hier lernen wir diese aber von einer anderen Seite kennen: der Wind frischt auf, die nächsten Tage werden stürmisches Wetter bringen, und heute gibt es einen ersten Vorgeschmack davon. Kapitän Kevin befürchtet möglicherweise so starken Wind, dass wir in Longyearbyen vielleicht gar nicht mehr anlegen können, und beschließt zusammen mit Rolf, direkt Kurs auf den Adventfjord zu nehmen.

Rückblickend war das auf jeden Fall eine gute Entscheidung. Im Adventfjord kam uns eine ziemlich steife Brise entgegen, die sogar dunkle Staubwolken aus dem Adventdalen geblasen hat, ein richtiger, kleiner Sandsturm!

Adventjord: Sandsturm

Sandstürmische Einfahrt in den Adventfjord.

Adventjord: Sandsturm

Sandsturm über dem Adventfjord.

Wir haben so viel Spitzbergen gesehen und erlebt, dass wir das gelassen nehmen können und entspannt geht es nun wieder in Richtung Zivilisation. Eine wirklich schöne, erlebnisreiche Fahrt geht dem Ende entgegen – unvergesslich schön! Ein ganz, ganz großer Dank an alle Beteiligten, Kevin und seine Mannschaft auf der Antigua, meine Kollegen Michelle van Dijk und Alexander Lembke und natürlich nicht zuletzt alle Polarfahrer, die zum schönen Erlebnis und zur guten Stimmung beigetragen haben!

Mannschaft der SV Antigua in Longyearbyen

Die Mannschaft der SV Antigua in Longyearbyen.

Zurück
Letzte Änderung: 24. September 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php