spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Lon­gye­ar­by­en schrumpft. Und: Die Bank gewinnt doch nicht immer

Lon­gye­ar­by­en schrumpft. Und: Die Bank gewinnt doch nicht immer

Lon­gye­ar­by­en ver­än­dert sich wäh­rend der Coro­na-Kri­se: Seit Anfang März sind laut amt­li­cher Sta­tis­tik 273 Per­so­nen abge­wan­dert. Dazu kommt eine Dun­kel­zif­fer in natur­ge­mäß unbe­kann­ter Höhe, da man­che sich nicht abmel­den oder sich auch viel­leicht gar nicht erst ange­mel­det haben.

Wegen der feh­len­den sozia­len Absi­che­rung von öffent­li­cher Sei­te und der im Früh­jahr dras­tisch gestie­gen­den Arbeits­lo­sig­keit kön­nen vie­le sich die hohen Lebens­hal­tungs­kos­ten in Lon­gye­ar­by­en nicht mehr leis­ten und sind in ihre Hei­mat­län­der gezo­gen. Der Spitz­ber­gen­ver­trag sichert Bür­gern vie­ler Staa­ten zwar frei­en Zugang, aber daher bie­tet Nor­we­gen Spitz­ber­gens Bewoh­nern kei­ne Unter­stüt­zung etwa im Fall von Arbeits­lo­sig­keit. Nach Aus­lau­fen einer ein­ma­li­gen staat­li­chen Unter­stüt­zung im Früh­jahr stan­den Men­schen ohne Ein­kom­men oder finan­zi­el­le Reser­ven daher schutz­los im Regen.

Zu den Ver­lie­rern gehört wohl auch Lon­gye­ar­by­ens Bank: die SpareBank Nord­nor­we­gen schließt 16 Filia­len im Nor­den des Lan­des, dar­un­ter auch die in Lon­gye­ar­by­en, die ein­zi­ge Bank im Ort. Das soll aller­dings nichts mit Coro­na zu tun haben, son­dern mit ver­än­der­tem Ver­brau­cher­ver­hal­ten: Laut SpareBank mache die Digi­ta­li­sie­rung den direk­ten Kon­takt mit einer Bank­fi­lia­le über­flüs­sig, wie die Sval­bard­pos­ten erfah­ren hat. Wie man sich den­ken kann, stößt die Ankün­di­gung in Lon­gye­ar­by­en gera­de in Kri­sen­zei­ten auf star­ke Kri­tik.

Post und Bank, Longyearbyen

Post und Bank in Lon­gye­ar­by­en: die Post bleibt, die Bank geht.

Glück gehabt hat hin­ge­gen die Post: Wäh­rend in Nor­we­gen die meis­ten Post­fi­lia­len geschlos­sen wer­den und Post­diens­te in gro­ßen Tei­len des Lan­des künf­tig nur noch in Geschäf­ten und Super­märk­ten zu fin­den sein wer­den, bleibt die Post in Lon­gye­ar­by­en erhal­ten. Dar­über hin­aus wird es nur noch Filia­len in Oslo geben.

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo:

»Der ark­ti­sche Mitt­woch« geht wei­ter!

Die belieb­te online-Ark­tis-Vor­trags­se­rie von und mit Bir­git Lutz und Rolf Stan­ge geht im Dezem­ber 2021 und Janu­ar 2022 wei­ter. Die Eröff­nung am 01. Dezem­ber macht Arved Fuchs! Hier geht es zu den Tickets.

Mein neu­es Buch

Das erzäh­len­de Foto­buch »Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne« ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 18. September 2020 · Copyright: Rolf Stange
css.php