spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Spitz­ber­gen impft – und zwar schnell

Spitz­ber­gen impft – und zwar schnell

Spitz­ber­gen kommt mit dem Coro­na-Impf­pro­gramm schnell vor­an. Wei­ter­hin wur­de das SARS-CoV-2 Virus bis­lang vor Ort nicht nach­ge­wie­sen, was schon fast erstaunt, denn auf dem nor­we­gi­schen Fest­land hat man durch­aus Pro­ble­me mit zeit­wei­se erheb­li­chen Infek­ti­ons­ra­ten und von dort kom­men regel­mä­ßig Tou­ris­ten, die es mit der Mas­ken­pflicht etwa in Geschäf­ten auch nicht immer so genau neh­men.

Auf­grund der abseh­ba­ren Pro­ble­me mit der medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung Covid-19-Erkrank­ter vor Ort bezie­hungs­wei­se des gro­ßen Auf­wan­des, den die Eva­ku­ie­rung die­ser Pati­en­ten zum Fest­land mit sich brin­gen wür­de, ver­sorgt Nor­we­gen Spitz­ber­gen prio­ri­tär mit Impf­stoff. Das gilt nicht nur für Lon­gye­ar­by­en, son­dern auch für die übri­gen Sied­lun­gen, dar­un­ter Bar­ents­burg, Ny-Åle­sund und die For­schungs­sta­ti­on im Horn­sund.

Impfung gegen das Corona-Virus

„Du kannst nicht vor­bei!“
Lon­gye­ar­by­ens Stra­te­gie gegen das Coro­na-Virus, und die der gan­zen Welt.
Nicht Spitz­ber­gen, son­dern eine ande­re fan­tas­ti­sche Welt.
Eigen­bau auf Basis einer künst­le­ri­schen Dar­stel­lung von Gon­za­lo Ken­ny.
(Bei der Ori­gi­nal­sze­ne im „Herrn der Rin­ge“ han­delt es sich um eine ande­re, etwas grö­ße­re Art von „Virus“, die unmit­tel­bar star­ke Ent­zün­dun­gen ver­ur­sacht 🙂 )

Mitt­ler­wei­le sind schon über 1400 Per­so­nen auf Sval­bard geimpft, davon etwa 90 voll­stän­dig, wie die Sval­bard­pos­ten berich­tet. Am heu­ti­gen Don­ners­tag sol­len bis zu 500 wei­te­re Imp­fun­gen erfol­gen. Damit wird ein gro­ßer Teil der erwach­se­nen Bevöl­ke­rung zumin­dest ein­mal geimpft sein.

Wie über­all auf der Welt, ist damit die Hoff­nung auf mehr gesund­heit­li­che Sicher­heit und einer mög­li­chen Rück­kehr Rich­tung Nor­ma­li­tät ver­bun­den. Wann letz­te­res etwa für den inter­na­tio­na­len Rei­se­ver­kehr wie­der der Fall sein wird, ist aber nicht abzu­se­hen. Die Regie­rung in Oslo hat ange­kün­digt, sich dazu im Mai zu äußern. Nor­we­gen nimmt an den euro­päi­schen Plä­nen, einen digi­ta­len Impf­pass zu erstel­len, teil. Ein sol­ches Doku­ment soll ab Ende Juni zur Ver­fü­gung ste­hen. Es ist aller­dings jedem ein­zel­nen Land selbst über­las­sen, zu ent­schei­den, wel­che Rech­te Per­so­nen haben, die mit einem sol­chen Impf­pass eine ein­zel­ne oder auch voll­stän­di­ge Coro­na-Imp­fung nach­wei­sen kön­nen. Ob dar­un­ter Erleich­te­run­gen für die Ein­rei­se oder für die Teil­nah­me an Schiffs­rei­sen fal­len, ist noch offen. Mög­lich ist dies jedoch, und wer hofft, die­sen Som­mer nach Nor­we­gen oder Spitz­ber­gen zu rei­sen, soll­te sich ent­spre­chend küm­mern, sobald die Gele­gen­heit da ist: mit der Frist, die zwi­schen den bei­den Imp­fun­gen liegt, und danach wei­te­ren zwei Wochen, die bis zur Aner­ken­nung des vol­len Impf­schut­zes wahr­schein­lich abzu­war­ten sind, dau­ert der Vor­gang eine gan­ze Wei­le.

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 06. Mai 2021 · Copyright: Rolf Stange
css.php