spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Eine Pomo­ren­ge­schich­te aus Spitz­ber­gen

Eine Pomo­ren­ge­schich­te aus Spitz­ber­gen

Vor lan­ger, lan­ger Zeit – im Febru­ar oder März – gab es von mir online den Vor­trag „Die Rus­sen in Spitz­ber­gen & der Spitz­ber­gen­ver­trag“. Dar­in habe ich eine ziem­lich unglaub­li­che Geschich­te erzählt, die sich aber tat­säch­lich zuge­tra­gen hat, und zwar die Robin­so­na­de von vier schiff­brü­chi­gen Pomo­ren 1743-49 im Süd­os­ten Spitz­ber­gen. Von den vie­ren hat­ten drei sechs lan­ge Jah­re über­lebt, bis sie zufäl­lig gefun­den wur­den. Abge­spielt hat sich die­ses Aben­teu­er mög­li­cher­wei­se auf der Halvmå­neøya (Halb­mond­in­sel) oder auf der Edgeøya. Es ist eine der unglaub­lichs­ten und beein­dru­ckends­ten Sur­vi­val­ge­schich­ten nicht nur aus Spitz­ber­gen, son­dern über­haupt aus den Polar­ge­bie­ten.

Halvmåneøya

Die Halvmå­neøya im Süd­os­ten Spitz­ber­gens: hier haben mög­li­cher­wei­se vier Pomo­ren ab 1743 sechs Jah­re lang über­legt.

Win­fried hat mich jetzt net­ter­wei­se auf eine Kin­der­buch­ver­si­on die­ser Geschich­te von 1802 auf­merk­sam gemacht! Was es alles gibt … wer Lust hat, sich die­se Geschich­te aus dem alten Kin­der­buch durch­zu­le­sen, kann sich die Datei hier her­un­ter­la­den. Wenn man sich an die etwas alter­tüm­li­che Schrift­art gewöhnt hat, ist es ganz gut les­bar.

Von wegen gut les­bar: Bei den letz­ten Vor­trä­gen im März und April hat­ten wir schon von der Idee gespro­chen, dass aus den Vor­trags­the­men Bücher ent­ste­hen kön­nen. Da ist mitt­ler­wei­le eini­ges gesche­hen und in dem Kon­text wird auch die Geschich­te der Pomo­ren und Rus­sen auf Grumant (Spitz­ber­gen), ein­schließ­lich des Aben­teu­ers von 1743-49, in mei­nen Wor­ten nach­zu­le­sen sein, und zwar gut les­bar. Aber bevor die­se Geschich­ten kom­men: Schon weit fort­ge­schrit­ten und auf jeden Fall Rich­tung Herbst fer­tig wird end­lich mein schon lan­ge geplan­tes Buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht zur Mit­ter­nachts­son­ne“. Da kön­nen wir uns schon drauf freu­en 🙂 denn das wird ein ganz, ganz tol­les Buch, das ver­spre­che ich! Ich habe in den letz­ten Mona­ten und Wochen täg­lich dar­an gear­bei­tet. Ich bin ganz begeis­tert und ich bin sicher, dass ich damit nicht der ein­zi­ge blei­ben wer­de, sobald es erhält­lich ist.

Wer das und ande­res nicht ver­pas­sen will, ist mit Bestel­lung mei­nes News­let­ters (z.B. ganz unten auf die­ser Sei­te) in jedem Fall auf der siche­ren Sei­te.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 30. Juni 2021 · Copyright: Rolf Stange
css.php