spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeArktis-Blog: Jan Mayen, Spitzbergen → Bellsund & Isfjord

Bellsund & Isfjord

Nun sind wir schon wie­der in Lon­gye­ar­by­en zurück, eini­ge sogar bereits wie­der zu Hau­se oder kurz davor. Ges­tern um die­se Zeit war die­se Rei­se bereits Geschich­te. Unglaub­lich, wie schell 18 Tage vor­bei gehen kön­nen. Eine lan­ge, inten­si­ve Zeit!

Die Fahrt war in so vie­ler Hin­sicht etwas Beson­de­res. Nicht nur, weil es seit fast 2 Jah­ren das ers­te Mal war, dass wir wie­der „Spitz­ber­gen unter Segeln“ erle­ben durf­ten (nun ist die Arc­ti­ca II nicht gera­de ein auf Segel­sport opti­mier­tes Boot, aber wir sind tat­säch­lich auch ein paar Mei­len wirk­lich gese­gelt, sie­he Gale­rie unten 🙂 )

Es war auch wirk­lich – ja, ganz wirk­lich! – eine beson­ders schö­ne Rei­se. Sehr erleb­nis­reich im posi­ti­ven Sin­ne. Dazu haben die vie­len schö­nen Land­gän­ge, das Wet­ter und natür­lich auch die Tie­re bei­getra­gen, die sich gezeigt haben, wo es oft uner­war­tet, aber gut war, und das auf teil­wei­se höchs­tem Niveau.

Aber auch die Men­schen, die dabei waren, haben dazu bei­getra­gen, dass es von der ers­ten Mei­le bis zur letz­ten Freu­de gemacht hat. Ganz herz­li­chen Dank an Euch alle sowohl für die stets tat­kräf­ti­ge Mit­hil­fe, nie nur Pflicht, immer auch Kür (man den­ke an die gute Ver­sor­gung mit abwechs­lungs­rei­chen Eier­spei­sen zum Früh­stück!). Expli­zit und ganz herz­lich bedan­ken möch­te ich mich bei Hel­ga Rüt­ten, die als Gui­de dabei war, und natür­lich last but ganz sicher nicht least bei Skip­per Hein­rich Eggen­fell­ner, dem Eig­ner der Arc­ti­ca II, der uns gut und sicher durch die­se aben­teu­er­li­chen Mei­len gesteu­ert hat!

Hier sind nun noch ein paar Ein­drü­cke der letz­ten Tage. Im Bellsund hat Spitz­ber­gen sich noch ein­mal von einer eher grau-win­di­gen Sei­te gezeigt. Schön war’s trotz­dem, und wir haben auch tat­säch­lich ein paar Mei­len ohne Maschi­ne gemacht 🙂

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Im Isfjord haben wir die Rei­se abge­run­det. Eine der rus­si­schen Sied­lun­gen wie Bar­ents­burg soll­te man gese­hen haben, um einen halb­wegs voll­stän­di­gen Ein­druck von Spitz­ber­gen zu bekom­men, und am Kapp Lai­la haben wir uns für die­ses Mal von Spitz­ber­gens schö­ner Natur ver­ab­schie­det.

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 27. August 2021 · Copyright: Rolf Stange
css.php