spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Weniger Konfrontationen mit Eisbären

Weniger Konfrontationen mit Eisbären

Einer Untersuchung der Mastergrad-Studentin Margrete Nilsdatter Skaktavl Keyser zufolge haben Konfrontationen zwischen Menschen und aggressiven Eisbären in jüngerer Vergangenheit abgenommen, obwohl auch in den abgelegenen Teilen Spitzbergens mittlerweile mehr Menschen unterwegs sind. Hauptursache für die erfreuliche Entwicklung ist, dass die Zahl unerfahrener Touristen, die sich individuell in die Wildnis begeben, abnimmt. Stattdessen schließen sich Touristen heutzutage überwiegend geführten Touren an, deren Guides Konfrontationen, so die Untersuchung, zu vermeiden suchen oder aber notfalls zumindest üblicherweise über Mittel und Erfahrung verfügen, Konfrontationen unblutig zu beenden, etwa durch Warnschüsse aus der Signalpistole.

Stattdessen finden gefährliche Konfrontationen, einschließlich solcher, bei denen Eisbären getötet werden, mehr und mehr zwischen Forschern und Eisbären statt. Forscher in größerer Zahl verbringen regelmäßig viel Zeit im Feld, auch in den abgelegenen Regionen wie dem Nordaustland, in denen häufiger mit Eisbärenbesuch zu rechnen ist.

Ungefährliche Begegnung zwischen Eisbär und Menschen

Quelle: UNIS

Zurück
Letzte Änderung: 10. Oktober 2011 · Copyright: Textzusammenstellung: Elke Lindner
css.php