spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  
Marker

Tollwut

Anfang Januar wurden die Hunde der Wetterstation auf Hopen (im Südosten der Spitzbergen-Inselgruppe) von einem Eisfuchs angegriffen, der mehrere Hunde in Nase und Beine biss. Schließlich wurde der Fuchs von den Hunden getötet.

Nun hat sich herausgestellt, dass der Fuchs Tollwut hatte. Nachweise dieser Krankheit sind auf Spitzbergen selten, hat es aber schon gegeben (erstmalig 1980, letztmalig 1999). Unbehandelte Infektionen verlaufen auch beim Menschen tödlich. Als Vorsichtsmaßnahme sollte man keine Fuchskadaver oder Fuchslosung berühren und tote Füchse der Verwaltung melden.

Neugieriger Eisfuchs

Quelle: Mattilsynet (norwegische Behörde für Lebensmittelsicherheit)

Zurück
Letzte Änderung: 10. Oktober 2011 · Copyright: Rolf Stange
css.php