spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Steu­er­oa­se Spitz­ber­gen?

Steu­er­oa­se Spitz­ber­gen?

Wegen der Bestim­mun­gen des Spitz­ber­gen­ver­tra­ges ist Spitz­ber­gen mehr­wert­steu­er­freie Zone, und die Gewer­be­steu­er liegt bei 16 % statt 28 %, wie sonst in Nor­we­gen. Daher zieht es mehr und mehr Betrie­be nach Lon­gye­ar­by­en. Die Steu­er­be­hör­den prü­fen aller­dings zuneh­mend streng, ob die Bedin­gun­gen zur Besteue­rung in Spitz­ber­gen erfüllt sind: Ein Betrieb muss Büro und Füh­rung in Spitz­ber­gen haben. Die güns­ti­ge Rege­lung ist für loka­le Betrie­be gedacht und nicht für Steu­er­flücht­lin­ge.

Zwei Betrie­be wur­den jetzt steu­er­lich „aus­ge­wie­sen“, dar­un­ter der Ölplatt­form­be­trei­ber Seadrill Nor­ge bezie­hungs­wei­se eine Toch­ter­ge­sell­schaft. Mit einer Beleg­schaft von einem Mann vor Ort hat­te die Fir­ma in Lon­gye­ar­by­en 2009 Ein­nah­men in Höhe von etwa 700 Mil­lio­nen Kro­nen (ca. 88 Mil­lio­nen Euro), also deut­lich mehr als der größ­te loka­le Arbeit­ge­ber Store Nor­ske (Berg­bau, 557 Mil­lio­nen Kro­nen).

Quel­le: Sval­bard­pos­ten

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 15. Februar 2011 · Copyright: Rolf Stange
css.php