spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Zodiac-Unglück im Krossfjord: Frau tödlich verunglückt (II)

Zodiac-Unglück im Krossfjord: Frau tödlich verunglückt (II)

Mittlerweile gibt es ein paar weitere Details zum tödlichen Unfall im Krossfjord vom Montag: Es wurde offiziell bestätigt, dass es sich beim betroffenen Schiff um die „Sea Spirit“ handelte. Die Sea Spirit wird aktuell von Quark Expeditions gechartert, einem amerikanischen Unternehmen aus der Expeditions-Kreuzfahrtbranche. Bei der tödlich verunglückten Frau handelt es sich um eine US-Amerikanerin. Das Unglück fand in der Fjortende Julibukta im Krossfjord statt, während eines Zodiac-Cruise auf der Nordseite der Bucht. Alle Insassen fielen ins Wasser, eine Frau verlor das Bewusstsein und starb aus noch unbekannter Ursache. Drei weitere Personen wurden leicht verletzt, zwei davon wurden in Longyearbyen ärztlich behandelt.

Weitere Details zum Ablauf sind bislang noch nicht öffentlich. Die Fjortende Julibukta ist relativ gut vor Seegang geschützt. Eine Welle, die stark genug ist, um ein Zodiac zum Kentern zu bringen, wäre höchstens im Fall einer massiven Kalbung des Gletschers in der Bucht denkbar oder bei Extremwetter. Es ist anzunehmen, dass es Fahrfehler gegeben hat. Möglicherweise können auch Untiefen in der Nähe des kleinen Vogelfelsens auf der Nordseite der Bucht eine Rolle gespielt haben: Über Untiefen bricht sich eine etwa vom Gletscher heranrollende Welle. Dies ist bislang aber völlig spekulativ, weitere Informationen bleiben abzuwarten.

Die Fjortende Julibukta, Krossfjord.

Fjortende Julibukta, Krossfjord

Quelle: Sysselmannen

Zurück
Letzte Änderung: 21. Juni 2013 · Copyright: Rolf Stange
css.php