spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → 2013, 2014: Der Spitzbergen.de-Jahresrückblick – der Ver­lag: Bücher und Gedruck­tes

2013, 2014: Der Spitzbergen.de-Jahresrückblick – der Ver­lag: Bücher und Gedruck­tes

Der Spitzbergen.de-Verlag hat 2013 die vier­te über­ar­bei­te­te Auf­la­ge des Rei­se­füh­rers Spitz­ber­gen-Sval­bard auf den Weg gebracht. Seit Erschei­nen der ers­ten Auf­la­ge 2007 ist mehr oder weni­ger im jähr­li­chen Wech­sel jeweils eine neue Auf­la­ge der deut­schen und der eng­li­schen Ver­si­on erschie­nen. Das ist also ein Dau­er­pro­jekt, das stän­dig eine gan­ze Men­ge Zeit bin­det.

2013 erschien die vier­te über­ar­bei­te­te Auf­la­ge des Rei­se­füh­rers Spitz­ber­gen-Sval­bard.

Die Kamera im Fass

Im Herbst ist unser Spitz­ber­gen-Kalen­der für 2014 her­aus­ge­kom­men. Es wird nicht der letz­te sein. Aber viel­leicht gibt es ja für 2015 dann mal einen Ant­ark­tis-Kalen­der? Mal sehen. Was meint Ihr?

Der Spitz­ber­gen-Kalen­der für 2014.

Spitzbergen-Kalender 2014

Auch an neu­en Buch­pro­jek­ten habe ich hier und da gear­bei­tet. Aber wenn man sich über­legt, wie viel Zeit all die­se Rei­se-, Foto-, Inter­net- und Buch­pro­jek­te for­dern, mit­samt der gesam­ten Admi­nis­tra­ti­on dahin­ter bis hin zu lang­wei­li­gen, aber not­wen­di­gen Din­gen wie Buch­hal­tung etc., wun­dert man sich sicher nicht, dass ich nicht mehr Zeit für die Arbeit an neu­en Büchern habe. Kei­ne Ahnung, wie es etwa Spit­zen­po­li­ti­ker schaf­fen, im Wahl­kampf neben­bei noch Bücher her­aus­zu­brin­gen, aber ich schrei­be mei­ne Bücher immer noch selbst und dazu sind ja auch umfang­rei­che Recher­che- und sons­ti­ge Vor­ar­bei­ten zu leis­ten. Auch wenn es also 2013 kei­ne neu­en Bücher gege­ben hat und kurz­fris­tig auch kein neu­es Buch her­aus­kom­men wird: Es sind meh­re­re schö­ne Pro­jek­te in Arbeit, dar­un­ter nach wie vor die schon lan­ge ange­kün­dig­ten „Deut­schen Spitz­ber­gen­fah­rer“. Ande­re Pro­jek­te sind schon wei­ter fort­ge­schrit­ten. Der Gedan­ke eines Ant­ark­tis-Foto­bu­ches/­Rei­se­be­glei­ters reift im Hin­ter­kopf her­an, wie auch die Idee einer neu­en Spitz­ber­gen-DVD. Aber bis dahin dau­ert es noch ein wenig. Und alles will ich an die­ser Stel­le auch nicht ver­ra­ten. Wäre ja auch lang­wei­lig.

Die­ses berühm­te Foto von Her­bert Pon­ting zeigt Robert F. Scott in der Hüt­te am Kap Evans im Ross­meer beim flei­ßi­gen Schrei­ben, kurz vor der Rei­se zum Süd­pol, die Scotts letz­te wer­den soll­te. Zumin­dest in Bezug auf das Schrei­ben hof­fe ich, es Scott mög­lichst umfang­reich gleich zu tun.

Robert F. Scott, Cape Evans

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 30. Dezember 2013 · Copyright: Rolf Stange
css.php