spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Unglück am Sarkofagen

Unglück am Sarkofagen

Nicht nur im Winter bergen die Berge und Gletscher um Longyearbyen Gefahren wie z.B. Gletscherspalten in sich, sondern auch im Sommer sollte man den zum Teil sehr steilen und felsigen von Schmelzwasser durchströmten Untergrund höchste Aufmerksamkeit widmen.

Kürzlich brach sich beim Abstieg vom Sarkofagen, der westlich den Larsbreen (Larsgletscher) begrenzt, eine 21 jährige norwegische Reiseleiterin das Bein. Da im Bereich der Unglückstelle kein Mobilfunknetz erreichbar war, mussten Mitglieder der Gruppe wieder aufsteigen um den Sysselmann zu informieren und um Hilfe rufen zu können. Die Reisleiterin sowie die gesamte Gruppe der Touristen unterschiedlicher Nationalitäten wurden mit dem Hubschrauber nach Longyearbyen geflogen. Die Reiseleiterin bekam im Krankenhaus einen Gips und wurde später nach Tromsø geflogen.

Sarkofagen (links). Blick vom Lars-Gletscher

Larsbreen mit Sarkofagen

Quelle: Svalbardposten

Zurück
Letzte Änderung: 01. September 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php