spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker

Bodø – 20. Mai 2016

Es ist im wahrsten Sinne ein fliegender Wechsel vom Winter in den Sommer: In der Tat mit so einigen Flugmeilen verbunden, was ätzend, aber leider nicht vermeidbar ist. Ein besonderer nordischer Sommer für mich: mein zwanzigster Spitzbergen-Sommer. Ein wenig stolz bin ich schon, andererseits macht diese Zahl unmissverständlich klar, wie die Jahre ins Land ziehen … nun, so ist das eben.

Gestern bin ich so nach Bodø gekommen, in 30.000 Fuß (vielleicht ein paar weniger, ich weiß es nicht, ich habe nicht gemessen) Höhe über den Polarkreis hinweg, den ich nicht gesehen habe. Aber ich weiß ganz genau, dass er irgendwo da unten war.

In Bodø liegt die gute alte Antigua im Hafen, oder vielmehr die gute neue. Die Antigua ist auf wundersame Art acht Meter länger geworden, seit ich sie im November zum letzten Mal gesehen hatte. Am gleichen Ort, aber wie anders war doch alles, dunkel und kalt. Jetzt ist es warm, und die Sonne scheint. So lässt es sich leben. Ich war sehr gespannt, sie nun in natura zu sehen, und gefühlt entspricht das Mitteldeck jetzt tatsächlich einer 100 Meter Bahn. Auch die neuen Kabinen sind wirklich beeindruckend geworden, wenn man die alten kennt. Der Platzgewinn ist doch erheblich.

Alte Bekannte und neue Gesichter, gute Stimmung und ein fröhlicher Start in die Saison. Der Vestfjord zeigt sich von seiner besten Seite, die 40 Seemeilen (so ungefähr, auch hier habe ich nachgemessen, und der Computer mit der Seekarte ist gerade besetzt) vergehen auf angenehmste Art. Die berühmte „Lofotveggen“, die wie eine Mauer aus dem Meer steigende Bergkette der Lofoten, kommt langsam aber sicher näher, die Außenposten Mosken und Værøy leuchten schön im Abendlicht.

Galerie – Bodø – 20. Mai 2016

Klicken Sie auf die Bilder, um eine vergrößerte Darstellung des Bildes zu erhalten.

Zu später Stunde, kurz bevor wir in den Hafen von Reine einlaufen, begegnen wir noch einer kleinen Schule Schwertwale, die wir ein Stückchen weit begleiten. Ein Bulle mit beeindruckender Finne und mehrere kleinere Tiere, darunter ein oder zwei Kälber, ziehen hier ihrer Wege.

So könnte es den ganzen Sommer weitergehen 🙂

Zurück
Letzte Änderung: 12. August 2016 · Copyright: Rolf Stange
css.php