spitzbergen-3
fb  Polare Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  
Marker
Home* Reiseberichte & FotosArktis-Blog: Jan Mayen, Spitzbergen → Mushamna: die Robbenrettung – 06. August 2018

Mushamna: die Robbenrettung – 06. August 2018

Der Anker lag in Mushamna im Schlamm, der Abend war gemütlich ausgeklungen und der Tag eigentlich schon beendet, da wurde am Ufer eine kleine Robbe gesichtet, die sich in einem Stück Fischernetz verfangen hatte. Das arme Tier lag im flachen Wasser am Strand und kämpfte um sein Leben, aber ohne Chance. Dieses widerliche Plastikzeug! Was ist so schwer daran, ein kaputtes Netz und all den anderen Sch…ß ordentlich in einen Container zu schmeißen, der in jedem Hafen und überall sonst steht? Warum fliegt so viel davon ins Meer, wo es unendlichen Schaden im Ökosystem anrichtet und so viele Tiere so furchtbar zu Tode kommen lässt?

Mushamna

Mushamna

In diesem Fall ließ sich immerhin etwas tun. Es war eine ziemlich kleine Robbe, wahrscheinlich eine junge Ringelrobbe, die ich leicht auf den Strand tragen und dort festhalten konnte, so dass Pål sie mit einem scharfen Messer schnell von dem Netz befreien konnte, dass sich schon bedenklich tief um den Hals eingeschnitten hatte. Natürlich stand das arme Vieh ganz schön unter Schock und brauchte einige Augenblicke, um wieder zu Atem zu gelangen, aber dann schwamm sie frei und quicklebendig fort und wie zum Dank unter unserem Boot durch! Ein wunderbarer Moment, über den wir alle sehr froh und glücklich waren. Ich möchte jetzt gar nicht an all die Tiere denken, denen genau das Gleiche passiert, ohne dass ihnen jemand helfen kann, aber ab und an hat man das Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort das Richtige tun zu können. Leute, geht verantwortungsvoll mit Plastik um!

Mushamna

Mushamna
Zurück
Letzte Änderung: 08. August 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php