spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home* Reiseberichte & FotosArktis-Blog: Jan Mayen, Spitzbergen → Lief­defjord – 24. Sep­tem­ber 2019

Lief­defjord – 24. Sep­tem­ber 2019

Der Mona­co­breen stößt der­zeit wie­der vor, der west­li­che Teil sei­ner Abbruch­kan­te liegt sicher wie­der einen Kilo­me­ter wei­ter vor­ne als etwa vor zwei Jah­ren. Ent­spre­chend hat er die­sen Som­mer auch gro­ße Men­gen von Eis­ber­gen pro­du­ziert, teil­wei­se war der inne­re Lief­defjord damit so ver­stopft, dass der Mona­co­breen gar nicht erreich­bar war. Auch heu­te trieb sehr viel Glet­scher­eis im Was­ser. Sehr beein­dru­ckend, auch wenn das Wet­ter, wie heu­te, etwas grau ist.

Die Andøya­ne bie­ten dazu einen star­ken land­schaft­li­chen Kon­trast. Bei­na­he schon lieb­lich, mit bun­ten Flech­ten, roten Fel­sen und geschwun­ge­nen Ufer­li­ni­en. Lei­der auch it viel Plas­tik an den Strän­den. Jetzt immer­hin vier Säcke weni­ger als vor unse­rem Besuch.

Gale­rie – Lief­defjord – 24. Sep­tem­ber 2019

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Auf der Reins­dyr­flya sahen wir kurz einen Eis­bä­ren, den Kapi­tän Robert ent­deckt hat­te. Nicht gera­de eine Beob­ach­tung aus Nah­di­stanz. Recht mager war der Bär. Man hät­te ger­ne einen Zent­ner But­ter oder so am Ufer ste­hen las­sen. Nein, tun wir nicht. Ist nicht erlaubt. Aber empa­thisch darf man natür­lich trotz­dem sein.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 24. September 2019 · Copyright: Rolf Stange
css.php