spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Eisbär wog 62 kg

Eisbär wog 62 kg

Der Eisbär, der Ende Januar nach Betäubung beim Transport im Hubschrauber starb, wog nur 62 kg, wie erste Ergebnisse der Obduktion ergaben. Demnach muss der Eisbär entweder noch sehr klein oder äußerst mager gewesen sein. Selbst ein ausgewachsenes, aber kleines Weibchen sollte in gesundem Zustand weit über 100 kg wiegen.

Prinzipiell kann man vermuten, dass es sich daher entweder um ein von der Mutter getrenntes Jungtier handelte, das wahrscheinlich ein Jahr alt war, oder um einen extrem abgemagerten Eisbären. Selbst für einen zweijährigen Jungbären, der dann auch noch mit seiner Mutter zusammen sein sollte, wäre das Gewicht deutlich zu niedrig. Sollte es zutreffen, dass es sich um ein einjähriges Jungtier gehandelt hat, wäre das Tier ohne seine Mutter nicht überlebensfähig gewesen.

Ähnlich hätten wohl auch die Chancen für ein erwachsenes Tier mit einem Gewicht von 62 kg gestanden.

Dies ist derzeit jedoch alles nur Spekulation. Weitere Details aus der Obduktion, die genauere Aufschlüsse über die Todesursache vermuten lassen, werden erst in mehreren Wochen erwartet.

Junger Eisbär

Junger Eisbär zusammen mit seiner Mutter. Der kleinere Bär war zur Zeit der Aufnahme etwa 20 Monate alt und deutlich schwerer als 60 kg.

Neue Informationen gibt es auch zu den Eisbären, die Longyearbyen Ende Dezember besuchten: Ergebnisse von DNA-Untersuchungen anhand von Gewebe- und Kotproben zeigten, dass es mindestens zwei verschiedene Eisbären waren, die durch Longyearbyen zogen.

Zurück
Letzte Änderung: 09. Februar 2020 · Copyright: Rolf Stange
css.php