spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
pfeil DER Spitzbergen-Reiseführer pfeil
Marker
HomeArktis-Blog: Jan Mayen, Spitzbergen → Von Kapp Rubin zum Ekstrem­fjord

Von Kapp Rubin zum Ekstrem­fjord

Die Nacht über haben wir Dampf gemacht. Irgend­wann muss man die vie­len Mei­len ja mal machen. Ein Dank allen, die sich die Wachen am Steu­er die nächt­li­chen Stun­den hin­durch geteilt haben!

Am spä­ten Vor­mit­tag haben wir den Tag drau­ßen am Kapp Rubin gestar­tet, einem fel­si­gen, expo­nier­ten Vor­ge­bir­ge auf der Nord­sei­te des Nord­aus­t­lands. Auf den Spu­ren einer tra­gi­schen Über­win­te­rung 1908-09 und der Expe­di­ti­on von Theo­dor Ler­ner, der 1913 erfolg­los ver­such­te, dem auf dem Nord­aus­t­land tra­gisch geschei­ter­ten Schrö­der-Stranz Hil­fe zu brin­gen und dabei selbst sein Schiff ver­lor und in Not geriet, hier am Kapp Rubin.

Spä­ter haben wir den Ekstrem­fjord erkun­det. Schrä­ger Name, eine Erklä­rung dafür gibt es nicht. Ver­mut­lich nach einem Schiff. Jeden­falls auch extrem viel Plas­tik­müll am Ufer (nun eine gan­ze Men­ge weni­ger) und auch extrem stei­nig. Aber auch extrem schö­ne Aus­bli­cke über eine extrem karg-schö­ne Land­schaft.

Gale­rie – Nor­dens­ki­öld­buk­ta: Von Kapp Rubin zum Ekstrem­fjord

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 12. August 2023 · Copyright: Rolf Stange
css.php