spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Russ­land wei­tet mili­tä­ri­sche Prä­senz in der Ark­tis aus

Russ­land wei­tet mili­tä­ri­sche Prä­senz in der Ark­tis aus

2014 will Russ­land sei­ne mili­tä­ri­sche Prä­senz in der Ark­tis erwei­tern und dazu ein neu­es Kom­man­do ein­rich­ten, das die natio­na­len Inter­es­sen in der Ark­tis ver­tei­di­gen soll. Dies beinhal­tet sowohl den Schutz mili­tä­ri­scher Ein­rich­tun­gen und zivi­ler Schif­fe als auch die Absi­che­rung des Zugangs zu den natür­li­chen Res­sour­cen in der Regi­on.

Die neu eta­blier­te Struk­tur trägt den Namen „Nort­hern Fleet – United Stra­te­gic Com­mand“ (SF-OSK), sie soll den Sta­tus eines Mili­tär­be­zirks haben, auch wenn sie offi­zi­ell nicht so genannt wird. Bis­lang ist das rus­si­sche Mili­tär in vier gro­ßen Bezir­ken orga­ni­siert: West, Süd, Zen­tral und Ost.

Haupt­be­stand­teil des SF-OSK wird die rus­si­sche Nord­flot­te sein, die in der Regi­on um Mur­mansk, nahe der nor­we­gi­schen Gren­ze sta­tio­niert ist. Sie soll aus dem „West­li­chen Mili­tär­be­zirk“ aus­ge­glie­dert und in das neue SF-OSK inte­griert wer­den, eben­so wie wei­te­re Ein­hei­ten aus dem Nor­den Russ­lands. Neue Streit­kräf­te sol­len auf Nova­ya Sem­lya, den Neu­si­bi­ri­schen Inseln und Franz-Josef Land sta­tio­niert wer­den.

Die stra­te­gi­sche Neu­aus­rich­tung des rus­si­schen Mili­tärs muss auch vor dem Hin­ter­grund der jün­ge­ren Roh­stoff­ex­plo­ra­tio­nen in der Ark­tis gese­hen wer­den. Auf dem ark­ti­schen Schelf wer­den 30% der welt­weit unent­deck­ten Gas- und 15% der Ölvor­kom­men ver­mu­tet. Eben­so wie ande­re Län­der in der Regi­on ver­tei­digt Russ­land hier sei­ne öko­no­mi­schen Inter­es­sen, die rus­si­sche Regie­rung macht dar­aus kein Geheim­nis. Vor­schlä­gen, die Ark­tis, ähn­lich wie die Ant­ark­tis, unter inter­na­tio­na­le Kon­trol­le zu stel­len bezie­hungs­wei­se dort über­re­gio­na­le Schutz­ge­bie­te ein­zu­rich­ten, erteil­te der rus­si­sche Prä­si­dent Vla­di­mir Putin noch im Okto­ber letz­ten Jah­res eine kla­re Absa­ge.

Bukh­ta Tik­ha­ya, eine bereits 1959 auf­ge­ge­be­ne Sta­ti­on auf Hoo­ker Island (Ost­rov Guke­ra), Franz Josef Land. 2014 wird Russ­land in der Ark­tis wie­der stär­ker prä­sent sein.

Bukhta Tikhaya, Franz Josef Land

Quel­le: Bar­ents­no­va

Abschlie­ßend mein Ceter­um cen­seo:

Das neue Buch

Das erzäh­len­de Foto­buch »Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (3): Die Bären­in­sel und Jan May­en« ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den ;-)! (Hier kli­cken!)

Die Rei­sen 2022

Im Som­mer 2022 sind wir erst­mals mit der klei­nen, aber sehr fei­nen Mean­der in Spitz­ber­gen unter­wegs! Hier gibt es wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu unse­ren Ark­tis-Rei­sen 2022.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 28. Dezember 2016 · Copyright: Rolf Stange
css.php