spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
pfeil DER Spitzbergen-Reiseführer pfeil
Marker
Home → August, 2018

Monats-Archiv: August 2018 − Reiseblog


Texas Bar – 06. August 2018

Drau­ßen vor der Küs­te soll es wohl laut Wet­ter­be­richt kräf­tig wehen, und wir sind froh, gut geschützt in die­ser schö­nen Bucht im Lief­defjord vor Anker zu lie­gen. Die Wol­ken hän­gen tief, von der schö­nen Land­schaft ist wenig zu sehen, so dass wir es ruhig ange­hen las­sen und zwi­schen­durch Zeit haben, uns dem The­ma Eis­bä­ren etwas genau­er zu wid­men.

Horn­baek­pol­len

Hornbaekpollen

Nach­mit­tags reißt es ein wenig auf, und bald dar­auf sind wir unter­wegs. Die Wol­ken haben sich gera­de genug geho­ben, um schö­ne Bli­cke auf den Erik­breen, den Horn­bæk­pol­len und den Lief­defjord frei­zu­ge­ben, auf den höchs­ten Abschnit­ten unse­rer Wan­de­rung tau­chen wir schon ein wenig ins Grau ein. Sehr atmo­sphä­risch und stim­mungs­voll, aber es ist schon gut, sich hier ein wenig aus­zu­ken­nen unter die­sen Umstän­den.

Horn­baek­pol­len

Hornbaekpollen

Abschlie­ßend erwei­sen wir Hil­mar Nøis’ alter Hüt­te Texas Bar unse­re Reve­renz und dann damp­fen wir wei­ter, um in Mus­ham­na zu ankern. Auch mor­gen soll es win­dig sein, da wer­den wir dann gut lie­gen.

Sal­ly­ham­na bis Lief­defjord – 05. August 2018

Der Auf­bruch Rich­tung Raud­fjord ver­zö­ger­te sich noch ein Weil­chen, weil der Tag so begann, wie der gest­ri­ge ende­te: mit einer Eis­bä­ren­fa­mi­lie am Ufer. Mög­li­cher­wei­se die­sel­be wie ges­tern, aber nicht unbe­dingt. Es sol­len der­zeit zwei Eis­bä­ren­fa­mi­li­en hier unter­wegs sein. Die­se drei inter­es­sier­ten sich für ein Müll- und Treib­stoff­de­pot, das ver­mut­lich dem Sys­sel­man­nen gehört, und zogen dann ihrer Wege.

Sal­ly­ham­na

Sallyhamna

Wir taten das Glei­che und fuh­ren in den Raud­fjord, der aller­dings ziem­lich ver­ne­belt war, so dass wir direkt in den Wood­fjord wei­ter­zo­gen. Dort ange­kom­men, dreh­ten wir eine klei­ne, aber äußerst fei­ne Run­de auf einer schö­nen Insel. Die Natur prä­sen­tiert hier viel im Klei­nen. Wer stän­dig Eis­bä­ren und Glet­scher braucht, wird hier nicht fün­dig, aber wer Augen hat und all die klei­nen, schö­nen Din­ge sieht, die Struk­tu­ren, die Far­ben, die Flech­ten und die Stei­ne, die Vögel und die Tun­dra, der kann hier sehr viel Zeit ver­brin­gen.

Andoya­ne

Andoyane

Andoya­ne

Andoyane

Nord­west-Spitz­ber­gen – 04. August 2018

Der Nord­wes­ten Spitz­ber­gens ist mit sei­nem schroff-alpi­nen Gelän­de schön anzu­schau­en, lädt aber nicht gera­de zu Wan­de­run­gen ein. Aber es gibt Mög­lich­kei­ten, und eine davon haben wir genutzt, um in die Welt von Eis und Fels vor­zu­sto­ßen.

Hiking

Hiking

Auf der Dan­s­køya wur­den wir spä­ter von See­hun­den begrüßt, eine sehr leben­di­ge Welt im Gegen­satz zu den schrof­fen Hoch­ge­birgs­land­schaf­ten wei­ter oben.

Vir­go­ham­na

Virgohamna

Damit wäre der Tag schon mehr als rund gewe­sen, aber Påls schar­fe Augen haben tat­säch­lich noch eine Fami­lie Eis­bä­ren am stei­len Ufer ent­deckt, die uns eine wun­der­ba­re hal­be Stun­de mit unver­gess­li­chen Beob­ach­tun­gen schenk­ten! Wun­der­schön, die 3 Tie­re gesund und in guter Form zu sehen!

Fug­loya

Fugloya

Fug­loya

Fugloya

Kross­fjord bis Mag­da­le­nefjord – 03. August 2018

Erst mal war es Zeit für eine klei­ne, fei­ne Tour im Kross­fjord, wobei wir uns zunächst die Res­te einer deut­schen Wet­ter­sta­ti­on aus dem Zwei­ten Welt­krieg ange­se­hen und dann einen schö­nen Blick über die wei­te Küs­ten­ebe­ne zur West­küs­te hin erwan­dert haben, die Die­sets­let­ta.

Sig­ne­ham­na

Signehamna

Und wer hät­te gedacht, dass wir ein paar Stun­den spä­ter gleich wie­der an Land gehen wür­den? Die Küs­te der Die­sets­let­ta ist ja sehr expo­niert und steht defi­ni­tiv nicht auf der Lis­te der häu­fig ange­lau­fe­nen Lan­de­stel­len, aber es war so ruhig, dass wir uns die Gele­gen­heit nicht ent­ge­hen las­sen konn­ten! Eine schö­ne, fel­si­ge Küs­te mit ein paar klei­nen, ver­steck­ten Strän­den, ein herr­li­ches, wei­tes Tun­dra­land mit Seen und Flüs­sen und schön far­big struk­tu­rier­te Ber­ge im Hin­ter­land.

Die­sets­let­ta

Diesetsletta

Nach ein paar ruhi­gen Stun­den fiel der Anker in schöns­ter Umge­bung im Mag­da­le­nefjord, wo Pål den fri­schen Fisch von heu­te Nach­mit­tag noch küchen­fer­tig gemacht hat.

Grav­ne­set

Gravneset

Kongsfjord – 02. August 2018

In Ny-Åle­sund machen wir die Die­sel­tanks noch ein­mal rand­voll, um auf alles Mög­li­che vor­be­rei­tet zu sein, und nut­zen natür­lich die Gele­gen­heit, um uns den Ort genau­er anzu­schau­en. Außer­dem muss­te ich noch Socken kau­fen, und dort gibt es bekann­ter­ma­ßen die bes­ten der Welt!

Ny-Åle­sund

Ny-Ålesund

Spä­ter woll­ten wir uns eigent­lich einen Vogel­fel­sen anschau­en, aber dort war schon belegt. Auch nicht schlecht. Wir kön­nen uns soweit über die Eis­bä­ren­dich­te nicht bekla­gen, das sind Num­mer 2 und 3, gera­de mal am drit­ten Tag der Fahrt!

Ossi­an-Sars­fjel­let

Ossian-Sarsfjellet

Da es hier im Kongsfjord mitt­ler­wei­le recht zugig gewor­den ist, ver­krü­meln wir uns zum gemüt­li­chen Ankern in den Kross­fjord, nicht ohne dem beein­dru­cken­den Lil­lie­höök­breen noch einen Besuch abzu­stat­ten.

Lil­lie­hook­breen

Lilliehookbreen

Kongsfjord – 01. August 2018

Man beach­te, immer noch der glei­che Tag. Plötz­lich klar­te es kom­plett auf, blau­er Him­mel, strah­len­de Son­ne, ruhi­ge See! Was für ein Pan­ora­ma, was für ein Blick! Als ob es damit nicht genug wäre, emp­fing uns im Kongsfjord eine gro­ße Her­de Weiß­wa­le (Belugas). Weit über 100 müs­sen es gewe­sen sein! Unglaub­lich, sie waren über­all, in allen Rich­tun­gen.

Kongsfjord

Kongsfjord

Da wir noch Zeit hat­ten, haben wir noch einer klei­nen Küs­ten­höh­le auf Blom­strand einen Besuch abge­stat­tet. Die Bedin­gun­gen hät­ten bes­ser nicht sein kön­nen, das muss­ten wir ein­fach aus­nut­zen. Mir ist es, glau­be ich, erst­ma­lig gelun­gen, die Höh­le eini­ger­ma­ßen ver­nünf­tig zu foto­gra­fie­ren. Da bin ich doch fast ein wenig stolz! Gedankt sei einem klei­nen Fels­ab­satz, dem 11-24 mm Weit­win­kel und dem Blitz. Jawoll!

Kongsfjord

Kongsfjord

Kongsfjord

Kongsfjord

Kongsfjord

Kongsfjord

Kongsfjord

Kongsfjord

Den Abend ver­brach­ten wir im Hafen von Ny-Åle­sund. Und was für ein gol­de­ner Abend! Strah­len­de Son­ne, kein sich regen­des Lüft­chen. Natür­lich sind wir noch schön durch den Ort spa­ziert und haben flei­ßig foto­gra­fiert oder ein­fach nur die Stim­mung genos­sen. Ein Gute-Nacht-Bier­chen unter der Mit­ter­nacht­son­ne hat einen rich­tig schö­nen Tag aufs Ange­nehms­te abge­run­det.

Ny-Åle­sund

Ny-Ålesund

Ny-Åle­sund

Ny-Ålesund

Ny-Åle­sund

Ny-Ålesund

Ny-Åle­sund

Ny-Ålesund

Ny-Åle­sund

Ny-Ålesund

Ny-Åle­sund

Ny-Ålesund

Ny-Åle­sund

Ny-Ålesund

For­lands­und – 01. August 2018

Im For­lands­und haben wir erst­ma­lig Spitz­ber­gens Tun­dra unter die Gum­mi­stie­fel bekom­men. Eine klei­ne Tour auf dem Prins Karls For­land, zum Ein­ge­wöh­nen. Etwas grau, aber schön. Spä­ter fan­den wir Wal­ros­se auf einer Halb­in­sel wei­ter nörd­lich im For­lands­und.

Sel­vaa­gen

Selvaagen

Sel­vaa­gen

Selvaagen

Sel­vaa­gen

Selvaagen

Sel­vaa­gen

Selvaagen

Sar­stan­gen

Sarstangen

Sar­stan­gen

Sarstangen

Sar­stan­gen

Sarstangen
Zurück

News-Auflistung generiert am 18. April 2024 um 08:25:56 Uhr (GMT+1)
css.php